Freitag, Mai 29, 2009

Linktipp: Pleite sucht den HSV-Super-Trainer-Star

Fußballbegeisterte Frauen, die nicht nur sagen "der Kuranyi ist ja soooo süß!" sind eh schon selten. Fußballbegeisterte Frauen mit Sinn für Humor noch seltener.

Deswegen rate ich allen, die sich nur ansatzweise für den Ballsport mit den 11 Freunden auf dem Feld interessieren, sich bei der Frau Pleitegeiger aus Berlin den Blogartikel Pleite sucht den HSV-Super-Trainer anzugucken. Inklusive der teils großartigen Kommentare. Lachtränen inbegriffen!

Ach ja ... hatte ich schon erwähnt, wie geil es ist dass die F95 in der nächsten Saison wieder Profifußball spielt? Wenn interessiert schon, wer deutscher Meister geworden ist *gg*

Donnerstag, Mai 28, 2009

Küchenteufel grillt: Schneller Tortellini-Party-Salat

Schnell mal was für den Grillabend zum mitbringen gesucht? Und nicht wieder der Standard-Nudelsalat? Dann probiert doch mal den Schnellen Tortellini-Salat!

Zutaten:
1 Packung Tortellini mit Fleischfüllung (die Kleinen zum 12 min. kochen lassen!)
1 Packung Kochschinken
1 Flasche/Glas Joghurtsalatcreme
1 Dose Mandarinen/Orangen
Salz, Pfeffer, reichlich Fertig-Curry

Zubereitung:
Tortellini nach Packungsanweisung kochen. Derweil den Kochschinken klein schneiden. Die Joghurtsalatcreme (ich vertrage keine Mayo) mit etwas Salz & Pfeffer und reichlich von diesem Fertig-Currypulver aus dem Streuer (gibts z.B. bei Aldi) in eine Schüssel geben. Mandarinen abtropfen, Saft auffangen. Ca. die Hälfte des Saftes in die Marinade geben.
Schinken in kleine Stücke schneiden.
Tortellini abgießen und auskühlen lassen, dann zusammen mit dem Schinken und den Mandarinen in die Marinade geben.
Einige Zeit kühl stellen, wer Zeit hat, über Nacht. Kann aber auch gleich gegessen werden.

Saulecker und wirklich schnell gemacht. Alex nennt es übrigens den "Stevie-Salat" :-)




Waaas? Fertigcurry von Aldi? Bei einer Halbinderin? :-))) Ich muss zugeben, dieses Currypulver aus dem Supermarkt schmeckt für mich eher nach einem deutschen Gewürz ("Körriewuurscht") als nach etwas, dass es auf dem indischen Subkontinent geben könnte. Und irgendwie lecker. Aber eben nicht indisch.

Freitag, Mai 22, 2009

Der Songcontest, ARD ProSieben und der ganze Rest

Es ist zum Mäusemelken, zum Haare raufen, zum die-Wand-hochgehen ...

Da haben wir einen Stefan Raab, der die Grand-Prix-Begeisterung in Deutschland mit Titeln für Guildo, Max Mutzke und sich selbst wieder entfacht hat. Wer jetzt lospöbeln will, soll sich bitte daran erinnern, dass wir den singenden Friseur damals dann doch nicht geschickt haben, dass der Grand Prix einmal nur im Dritten Programm und dann ein Jahr nur in der Wiederholung ausgestrahlt wurde.
Also, da ist dieser Raab, der sich längst vom Grand Prix emanzipiert hat, in dem er Musikern mehrere Plattformen git, ob nun im Talentwetttbewerb um den Grand-Prix-Platz, einer eigenen Castingshow bei der die Teilnehmer eigene Songs vortragen und überragend einem Song Contest, der zwar jedes Jahr immense Technikprobleme hat, aber zeigt, wieviel Spaß es machen kann, wenn Länder einen "eigenen" Beitrag einreichen und Zuschauer abstimmen.

Ich will hier gar nicht den Gegenentwurf nocheinmal aufzeichnen, jeder, der sich damit auskennt, weiß um die mauen Plazierungen der letzten Jahre beim Grand Prix, oder wie man modern sagt: Eurovision Song Contest.

Dann kommt ein gewagter Vorschlag aus den Tiefen des Netzes: Der NDR und Pro7? Ob das wohl was wird? Alex unkt schon, dass garantiert diverse Gremien, die schon Schmidt & Pocher den Spaß madig machen wollten, alle mitreden werden.
Aber wir reden uns ein, dass der NDR das ganz bestimmt allein entscheiden darf. Oder?
Und überhaupt: Hat jemand den Raab eigentlich mal gefragt, ob er überhaupt mitmachen will? Oder darf er dem NDR dann dankbar die Füße küssen, dass man sich für ihn entschieden hat?

Wohl doch nichts so spontanes, geheimnisvolles. DerWesten erzählt, dass sogar bereits seit einem Jahr mit Raab bzw. Pro7 verhandelt wird.
ABER es wird auch berichtet, das tatsächlich jeder Hans & Franz sich einmischt. Fühle mich ein wenig an die Affäre Jauch erinnert. Ihr wißt schon, wo der Mann im Nachhinein froh war, sich nicht dem ARD-Regime ergeben zu haben nur für eine Talksendung am späten Sonntag abend.

Aber nun ist der Drops wohl gelutscht, Raab und Pro7 haben vom Hinundher der ARD-Anstalten die Nase voll, und das ist mehr als nachvollziehbar. Wenn es schon zu Beginn so läuft, wievielen ehemaligen Grundschullehrerinnen, Naturschützern, Diakonen, abgeschobenen Möchtegern-Politikern und anderen Leuten, die in den Rundfunkräten aufgestiegen sind hätte man das ganze Jahr den Allerwertesten kraulen müssen?

Was bleibt ist ein Ärgernis.

Und die Chance, selbst etwas aufzuziehen? Wozu leisten sich die ganzen ARD-Anstalten neben immer den selben "Info"-Programmen und Oldiesendern jeweils ein "Jugendprogramm"?
Sollen die doch mal gemeinsam ein Liedchen für Deutschland suchen!

Ja genau, die Jugendsender, so wie im Norden N-Joy. Und nächstes Jahr dann die Rentnersender (wie NDR 1). 2011 dürfen dann die Hausfrauen ran (NDR 2). Irgendwann wird dann mal auffallen, wieviele Gebühren da eigentlich in den Äther geblasen werden, aber bis dahin könnte ich mir gut vorstellen, dass sich Bands bei den Sendern melden, eine Auswahl aus bekannten und unbekannten Bands, aus denen die Hörer auswählen.
Dann gibts ein paar schöne Abendshows in den dritten Programmen, meinetwegen auch in der ARD.

Gern auch mal der andere Weg, also erst Künstler aussuchen, dann den Song, es gibt da ja so Fristen, wie lange der Song überhaupt bekannt sein darf.

Über solch eine Öffentlichkeit kann man m.E. ein viel größeres "Wir-Gefühl" erzeugen und es würde einfach wieder erheblich mehr Spaß machen.
Denn darum geht es zumindest mir beim Grand Prix, nicht um die Qualität der Musik, nicht ums gewinnen, sondern darum, dass alle Beteiligten - inkl. der Zuschauer - einen riesigen Spaß haben!

Donnerstag, Mai 14, 2009

Sonniger Sonntag in Kiel

Wir waren am Samstag noch ein klein wenig länger auf einer Party, deswegen begann unser Sonntag ein wenig später als gewöhnlich, aber diese Stunden hatten es wirklich in sich!

Es begann wenig vielversprechend: Um 12:30 Uhr waren wir am LOUF an der Kiellinie verabredet, unser Bus sollte jedoch erst um 12:31 Uhr fahren. Das Auto zu nehmen war für uns keine Option, da an der Kiellinie das ganze Wochenende über das KIDS-Festival tobte, und mit den Rädern ... seitdem mein froschgrünes Rad mitten in der Kieler Innenstadt geklaut wurde, bin ich da ein wenig paranoid.

Also den Kerl angetrieben und pünktlich um 12:26 Uhr auf die Strasse getreten - um den avisierten Linienbus (man erinnert sich: Abfahrtszeit 12:31 Uhr) noch an der Strassenecke zu sehen, bevor er um die Kurve und von dannen zog. Gnarf!

Da das Auto aufgrund elterlicher Autoverwicklungen (ganz simpel: Sie sind im Urlaub und wir haben gerade zwei Autos) auf der Strasse parkte, ließ ich mich von Alex überreden, DOCH mit dem Auto hinzufahren.

Um allen Herumunkern gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ja, zu Fuß wäre schneller gewesen, das wissen wir jetzt - nach eeewiger Parkplatzsuche - auch. Zumindest war der Himmel blau, die Klimaanlage kalt und die Menschen um uns herum, die zielgerichtet in Richtung Wasser strömten, gut gelaunt. Meine Laune besserte sich ebenfalls, als wir per SMS ins LOUF gelenkt wurden, in dem unsere Freunde tatsächlich noch einen Platz in der Sonne ergattern konnten. Einen Prosecco auf Eis später war die Welt wieder vollends in Ordnung.

Alle Infos zum Entenrennen, wegen dem wir das Bett überhaupt verlassen hatten, findet ihr in meinem Artikel beim Fördeflüsterer. Mit Bildern!

Danach liefen wir "das kurze Stück" die Kiellinie entlang bis zur Forstbaumschule, bewunderten unterwegs das neue Seebad Düsternbrook (die Getränkepreise sind zumindest günstiger als im Louf), schossen zahlreiche Bilder von Kiel am Wasser im Sonnenschein, die uns in Schlechtwetterzeiten erklären sollen, warum wir eigentlich hier leben und ab gings in die Forsti.

Dort erlebten wir noch den Rest eines weiteren sportlichen THW-Erfolges (auf anderen Ebenen läuft es ja gerade weniger sportlich und weniger erfolgreich) und entspannten bie Currywurst, Ofenkartoffel, Pizza und kalten Getränken. Wobei ich anmerken muss, dass die Krabbenbeilage zur Ofenkartoffel schon mal üppiger ausgefallen ist :-(

Die Autosuche danach gestaltete sich weniger schwierig als die Preetzer Gäste befürchtet hatten und danach gings dann doch wieder auf die Couch.

Es waren zwar nur ca. 5 Stunden draussen, aber jetzt weiß ich wieder, warum ich in Kiel lebe :-)




Freitag, Mai 08, 2009

"Zensursula" und ihre Folgen ...

Ich bin hier ja nur selten politisch. Eigentlich bin ich, wenn ich mal politisch werde, sogar eher polemisch. (Ich weiß es ja selbst *g*).

Aber damit, dass das dieses dumme Stoppschild vor den Kinderpornoseiten völliger Bockmist ist, damit meine ich es wirklich ernst.

Besonders gut zusammengefasst hat es der "Popkulturjunkie". Okay, dass er die CDU als "Alte-Leute-Partei" sieht und die anderen nicht, das ist Geschmackssache (für mich sind die meisten Parteien genau gleich besetzt mit hohem Alter und wenig Peilung - der Unterschied ist nur, dass bei der CDU die Jugendorganisation JU ebenso alt wirkt).

Deswegen empfehle ich euch den Beitrag vom popkulturjunkie zum aktuellen Thema Zensursula.

Ach ja - wer mit mir über die Wirksamkeit von diesen dusseligen "Sperren" sprechen will, lese bitte vorher diesen Heiseartikel.

Und dass es hier gar nicht um "Zensur" im eigentlichen Wortsinne geht, ist mir auch durchaus bewußt. Aber hey - wo die eine Seite polemisiert bis zum geht nicht mehr, können wir uns da auch etwas erlauben ....

Dienstag, Mai 05, 2009

Terminplan Grand Prix .. ääähm .. ESC 2009

Eine klasse Übersicht über die komplette Veranstaltung findet man bei kieliscalling

Deshalb von mir nur mal schnell zur Info ein paar Eckdaten:

Halbfinale 1: 12. Mai, 21 Uhr, Phoenix
Halbfinale 2: 14. Mai, 23 Uhr, NDR

Finale: 16. Mai, 21 Uhr, ARD

Kommentator ist dieses Mal NICHT Peter Urban, siehe hier.

Unsere Jungs bekommen visuelle Unterstützung, gewohnt quakig kommentiert vom Abendblatt.

Und hier das Video von "Alex swings, Oscar sings", noch ohne Dita v. T.



Könnte Oscar bitte das Hemd ganz weit aufmachen beim Auftritt? Danke schön.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken