Freitag, September 05, 2008

Google und die Chrome-Panik

Tagelang war die Spannung kaum auszuhalten, dann war er endlich da: Der langerwartete Browser von Google. Chrome.
Das ist natürlich nicht wahr. Ich habs auch erst durch die zahlreichen Tweets erfahren. Aber haben wir nicht alle geahnt, dass Google nach der Welt.. ähm .. Internetherrschaft greift?

Und alles bloggte, alles twitterte wie verrückt.
Das ist allerdings wahr. Gebt mal Chrome als Hashtag ein.

Auch ich war versucht, dieses ach so schnelle neue Tool mal auszuprobieren, angestachelt durch Tweets wie: "Das ist ja rasend schnell! Wie damals der Umstieg von ISDN auf DSL!".
Ekstase!!!

Nun ja, als Macuser bin ich, wie es so schön heißt "raus" und konnte mir daher die ganze Aufregung entspannt zurückgelehnt anschauen.
Was blieb mir auch anderes übrig - als ich schwach wurde und auch loslegen wollte, kam die "euch wollen wir nicht"-Info. Aber netter verpackt.

Und habe ein klein wenig Spaß daran, dass so viele Leute sich benehmen, als hätte Google den Jungs von Microsoft die Krone des meistgehaßten Unternehmen abgenommen (die sie ihrerseits von AOL haben, glaub ich).

Nachdem neben einigen unbequemen Wahrheiten auch sehr sehr vielen Halb- und Unwahrheiten durchs Netz rennen (und was gedruckt ist, ist natürlich immer wahr) haben sich die Jungs vom Spreeblick aus Berlin nun die Mühe gemacht, mit einigen Mythen aufzuräumen.

Ich empfehle daher wärmstens, deren Beitrag zum Thema Google Chrome zu lesen.

Nein, ich werde nicht von Google bezahlt. Vom Spreeblick auch nicht. Ich kann weder zu- noch absagen, Chrome mal zu testen, wenns für Mac rauskommt. Wenn sie mich dann lassen ... EA lässt mich auch nicht sein Testlabor spielen #Tiger vs.Leopard *grummel*
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken