Freitag, Februar 26, 2016

Küchenteufel backt schnell: Dinkel-Quark-Brötchen #ichbacksmir

Es ist mal wieder Zeit, an einem Blogevent teilzunehmen. Und was bietet sich da besser an, als #ichbacksmir von Clara? In diesem Monat geht es um Partyfood, also Backwaren, die man für eine Party bereit stellt. Da hab ich die Qual der Wahl, könnte man meinen, aber ach - die meisten meiner "Standardrezepte" habe ich bereits verbloggt. Grübelgrübelgrübel ... Nee, doch nicht alle. Dieses Rezept ist nämlich so simpel, dass ich es tatsächlich noch nie aufs Blog gebracht habe. Dabei sind es doch gerade die einfachen Dinge, die man eigentlich dringend weiter geben sollte. Nu denn, auf geht es zu wirklich simplem, immer sehr beliebten Partyfood: Dinkel-Quark-Brötchen. 



Wenn es echt mal schnell gehen muss, sind Brötchen mit Backpulver der Hit. Aber wie wird man den doch häufig dominierenden Backpulvergeschmack los? Mit kräftigem Mehl! Deshalb habe ich für dieses schnelle Rezept immer ein Paket Dinkelmehl im Haus. Das Rezept hat man mir schon im vorigen Jahrtausend mal auf ein Blatt Papier gekritzelt und seitdem kann ich es eigentlich im Schlaf herunterbeten.

Einfach schnell die Zutaten zusammenkneten, in kleine Portionen teilen, nach Wunsch mit diversen Zutaten (Körner, Trockenfrüchte etc.) variieren und mit ein paar Gemüsesticks und einem Dip auf den Tisch stellen. Schon sind alle Gäste zufrieden - und der Gastgeber ebenfalls :)

Dinkel-Quark-Brötchen



Zutaten

400 g Dinkelmehl
3 TL Backpulver
1 TL Salz
250 g Magerquark
3 EL Honig
80 ml Pflanzenöl (z.B. Raps)
80 ml Milch (3,5%)
nach Belieben gehackte Früchte, Körner etc.

Zubereitung

In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. In der Rührschüssel der Küchenmaschine den Quark mit Honig, Öl und Milch verrühren und löffelweise die Mehlmischung unterkneten lassen. Am Ende die gehackten Früchte (ich mag Cranberries) unterheben. 

Den Backofen auf 175° Ober- und Unterhitze vorheizen. Derweil 16 kleine Brötchen formen und leicht schleifen. Mit Wasser oder Milch bepinseln und in Körnern nach Wunsch wälzen. Auf einem bemehlten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 20 - 25 Minuten backen.

Am besten noch warm mit Frischkäse genießen. Abgekühlt lassen sie sich aber auch prima portionsweise einfrieren.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken