Freitag, Dezember 18, 2015

Küchenmumien-Challenge: Feta-Fladenbrote mit Joghurt

Achtung, dies ist nix für Laktoseinteolerante :) Auf der Suche nach einer selbstgemachten Würzpaste, die sich in den Tiefen meines Kühlschranks befand, gerieten mir ein großer Becher Joghurt und eine Packung original Fetakäse in die Hände, beide nur noch wenige Tage vom Ablaufdatum entfernt. Wenn das mal keine Herausforderung für die lange verwaiste "Küchenmumienchallenge" ist! Irgendwo in den Tiefen meiner Nachbackliste befand sich die Lösung: Feta Cheese Flatbreads von Jo Cooks (dort gibt es auch eine prima Bild-für-Bild-Anleitung, einfach mal hinklicken!). Gerade mal vier Zutaten (plus Öl zum anbraten), eine Schüssel, eine Waage, ein Löffel und eine Pfanne - mehr braucht es nicht. Der Teig war ruckzuck zusammengerührt, geknetet und dann entspannt mit wenig Fett in der Pfanne gebacken. Kleiner Tipp: Am besten mehr als eine Pfanne verwenden, sonst dauert es gefühlt eeeeeewig, bis man etwas zu Essen bekommt *lach*

Laut Rezept kann man die Fladenbrote warm und kalt verzehren, das kann ich nur bedingt bestätigen. Hab sie dann doch erstmal wieder in den Backofen geworfen, um sie auf lauwarme Temperatur zu bringen. In einem zweiten Versuch kann ich mir vorstellen, noch ein wenig Knoblauch oder frische Kräuter unter den Teig zu rühren. Wenn dies erfolgreich ist, ergänze ich das Rezept sicherlich auch hier.

Feta-Fladenbrote aus der Pfanne




Zutaten

500 g Joghurt
250 g Feta
500 g Mehl Typ 550
2 TL Backpulver
Öl für die Pfanne

Zubereitung

Den Feta aus der Packung holen (frisch vom griechischen Stand ist sogar noch besser!) und mit einer Gabel oder einem großen Messer fein hacken. In einer großen Schüssel mit dem Joghurt vermischen. Mehl abwiegen, mit Backpulver vermischen und löffelweise unter die Joghurt-Käsemasse heben. Gut
verkneten, bis ein weicher, nicht mehr klebriger Teig entsteht. Ein Holzbrett oder Küchenfläche großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig auf der Fläche noch einmal kräftig kneten. Den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann in sechs gleichgroße Teile (von ca. 190 - 200g) teilen. Mit einem Nudelholz Fladen von ca. 20 cm ausrollen.

Eine Pfanne (oder mehrere) auf den Herd stellen und auf mittlerer Hitze anwärmen. Ca. 1 TL Öl in die Pfanne geben (nicht mehr, der Teig saugt sich sonst zu sehr voll!) und von jeder Seite ca. 5-7 Minuten langsam backen. Warm genießen. 

Die Fladenbrote können, in ein sauberes Tuch gewickelt, auch noch am nächsten Tag verzehrt werden. Einfach kurz in den Backofen und lauwarm / heiß genießen.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken