Samstag, Dezember 26, 2015

Küchenteufels Backstube: Weiche Buttermilch-Kartoffel-Brötchen

Heiligabend ist bei uns Zeit für Kartoffelsalat und Würstchen. Und einmal im Jahr esse ich dieses Gericht auch wirklich gern. Übrig blieben einige gekochte Kartoffeln, die darauf warteten, phantasievoll weiter verarbeitet zu werden. Da war doch ein Rezept für fluffige Brötchen .... Moment ... Ah, hier: Fluffy Buttermilk Potatoe Rolls bei Mel´s Kitchen Café. Buttermilch ist immer im Haus, verschiedene Mehlsorten auch, also fix den Knethaken an die Küchenmaschine und los! :)

Dieses Weihnachten ist übrigens in musikalischer Hinsicht etwas besonderes: The Beatles sind jetzt auch bei den Streamingdiensten verfügbar. Daher findet ihr am Ende dieses Textes einen Link zu meiner selbst zusammengestellte Beatles-Playlist bei Spotify, die ich während dieser Backsession gehört habe. Viel Spaß damit - und natürlich mit diesen richtig leckeren Kartoffelbrötchen, die prima als Beilage zu quasi allem passen.

Weiche Buttermilch-Kartoffel-Brötchen

 



Zutaten

300 g gekochte Kartoffeln, gequetscht
110 g Butter, weich
500 ml Buttermilch, zimmerwarm
2 Eier, groß & zimmerwarm
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Zucker
2,5 TL Salz
500 g Vollkornmehl
500 g Mehl Typ 550

Zubereitung

Die Kartoffeln sollten bei Verwendung im Teig warm sein. Also entweder frisch kochen oder einfach kurz für 2 Minuten in die Mikrowelle. Die Kartoffeln durch eine Presse drücken oder mit einer Gabel weichdrücken. Ich mag es, wenn ich noch Kartoffelstücke feststellen kann, wer den Teig nur fluffig möchte, versucht die Kartoffeln ganz cremig drücken. Den warmen Kartoffelbrei mit der Butter vermischen und am Mixer / der Küchenmaschine den Knethaken anbringen. Die Buttermilch, die Eier, Hefe, Zucker und Salz dazugeben und auf kleiner Stufe verkneten. 

Die beiden Mehlsorten miteinander vermischen. Löffelweise das Mehl unter den Teig mischen und dabei ca. 5-6 Minuten weiterkneten, bis sich der Teig von den Seiten der Schüssel löst. Eine große Schüssel mit Öl auspinseln und den Teig hineingeben. An einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen, bis der Teig sich merklich vergrößert hat.

Den Teig ein wenig herunterdrücken und in 24 ziemlich gleich große Stücke teilen. Ein Blech mit einem hohen Rand oder zwei Auflaufformen mit Backpapier auslegen oder leicht einölen. Die Bällchen nebeneinander legen, überall sollte leicht Platz sein. Das Blech / die Auflaufformen abdecken und an einem warmen Ort erneut ca. eine Stunde gehen lassen (sie sollten sich ca. verdoppelt haben). 

De Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Brötchen 18 - 20 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht golden ist, der Teig innen durchgebacken und fluffig.  Aus dem Ofen nehmen und die Brötchen auskühlen lassen.

Die Spotify-Liste für diese Backsession:




Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken