Mittwoch, Oktober 21, 2015

Küchenteufels Vorrat: Canned Pumpkin Puree / Kürbispüree & Pumpkin Spice

Es ist Herbst und ich genieße die Vielfalt, die von schleswig-holsteinischen Feldern in meine Küche kommt, in vollen Zügen. Da werden Kartoffeln mit Möhren und Steckrüben gekocht und grob gemantscht, Zwiebelkuchen in den Ofen geschoben und Kürbissuppen geköchelt. Genauso wie die Erdbeeren im Mai / Juni zelebriere ich auch im Herbst die vielen tollen regionalen Angebote. Dazu gehört auch der Kürbis, der in den letzten zehn Jahren immer mehr in das Augenmerk der (Hobby-)Köche und Bäcker geraten ist. Kürbisbrot, Zimt-Kürbis-Schnecken, Pumpkin Pie ... es gibt reichlich mehr Rezepte, als man in dieser kurzen Zeit nachbacken kann. 


In US-Blogs wird häufig auf "canned pumpkin" zurückgegriffen, auf große Konservendosen mit püriertem Kürbis. Abgesehen davon, dass sich mir da ein wenig die Nackenhaare aufstellen, habe ich dieses Produkt auch noch nie bewußt in einem deutschen Supermarkt gesehen. Was bleibt da? Genau, einfach selbst machen. Und es ist denkbar einfach: Kürbis kochen und in gut gereinigte Gläser füllen, danach einkochen und im Laufe des Winters entspannt nach Lust und Laune danach zurückgreifen. Ist es wirklich so einfach? Ja, ist es. Aber für alle, die bisher gar nicht auf diese Idee gekommen sind, möchte ich dieses wirklich einfache "Rezept" - also eigentlich eher die Idee - niederschreiben. Außerdem war hier auf dem Blog in letzter Zeit vergleichsweise wenig los, da ist es doch ein guter Start :)

Zusätzlich wird häufig nach dem sogenannten "Pumpkin Spice" verlangt. Auch dies ist nach einem Besuch im Asia-Laden oder in einer gut sortierten Supermarktecke in wenigen Handgriffen zusammengemischt und kann dann schnell verwendet werden. Ich habe mir einige Rezepte angeschaut und wieder mal meine eigene Mischung erstellt, die in den kommenden Tagen in zahlreichen Rezepten zum Einsatz kommen wird. Ich ahne schon, dass ich davon einige Mengen produzieren werde, bis der Herbst / Winter vorbei ist. Wisst ihr was? Ich freu mich drauf!


Canned Pumpkin Puree / Kürbismus im Glas


Zutaten
1 Hokkaidokürbis
ca. 50 ml Wasser

Zubereitung

Den Kürbis durchschneiden und putzen, d.h. die Kerne und alle haarigen Fasern mit einem Löffel entfernen. Ich gehöre zu den Menschen, die den Kürbis auch gern mit dem Sparschäler von außen grob abarbeiten, obwohl ich dann jedes Mal von Besuchern ein "weißt Du, dass man das nicht machen muss?" zu hören bekomme. Ja, weiß ich. Ich mache es trotzdem.

Den Kürbis in kleine Würfel von ca. 1,5 - 2 cm schneiden und mit einem großen Schluck Wasser in einen kleinen Topf geben. Deckel drauf und zunächst auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Hitze herunterdrehen und ca. 20 - 30 min. leicht köcheln / dämpfen lassen. Ab und zu den Topf anheben und ein wenig schütteln, aber nicht den Deckel abnehmen. So kann der Kürbis innerhalb des Topfes dämpfen und ihr müsst ihn nicht in zu viel Wasser kochen.

Derweil Gläser nach Wunsch mit heißem Wasser auskochen, mit einem sauberen Tuch abtrocknen und bei ca. 150°C in den Backofen stellen (mindestens 20 min).

Den Kürbis mit einem Kartoffelstampfer oder einem Zauberstab fein pürieren und in die vorbereiteten Gläser abfüllen. Dabei nicht bis oben hin vollfüllen unbedingt darauf achten, dass ihr sauber arbeitet und an den Rändern nichts mehr klebt. Die Deckel in die Spüle legen und noch einmal mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen. Die Gläser mithilfe eines Spültuches (Vorsicht! Heiß!) fest mit den Deckeln zuschrauben. Abkühlen lassen.

Pumpkin Spice

 


Zutaten

4 TL Zimtpulver
2 TL Ingwerpulver
1 TL gemahlener Piment
1 TL gemahlene Muskatnuss
1/2 TL gemahlene Nelken

Zubereitung

Alle Zutaten vermischen und in einem Gewürzgefäß trocken lagern. Fertig :)

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken