Dienstag, Oktober 13, 2015

Küchenteufels Herbstgetränk: Homemade Apple Cider (non-alcoholic)

Applecider-Karamellbonbons - ich sah sie und wollte sie nachmachen. Doch woher den alkoholfreien Apple Cider bekommen? Dem Internet sei dank fand ich dieses Rezept und hatte ruckzuck meine Zutat fertig. Der Duft stieg mir angenehm in die Nase und noch lauwarm nahm ich mir eine Tasse voll davon mit auf die kuschelige Couch. Und dann holte ich mir noch einen Becher voll. Und noch einen. Okay, ich bin süchtig danach und deshalb erhält dieser selbstgemachte Apple Cider auch einen eigenen Blogbeitrag (die Karamellbonbons liefere ich jedoch nach, keine Sorge!).


Ihr benötigt einen großen Topf, ein Sieb, einen Kartoffelstampfer und ein großes Tuch zum abtropfen. Äpfel gibt es bei uns gerade in sogenannten "Bauernbeutel", 2 kg für gerade mal 2 Euro frisch aus dem Alten Land. Für die Gewürze, die beim kochen eingesetzt werden, habe ich einen dieser großen Teefilterbeutel benutzt. Zimtstangen und Pimentkörner gab es günstig in großen Mengen im Asialaden, das heißt: Der nächsten Runde Apple Cider kann auf den Herd! Allerdings habe ich die Menge ein wenig zurückgenommen, denn sonst schmeckt man kaum noch etwas von den Äpfeln. Wenn ich das Getränk irgendwann einmal über haben sollte, wird daraus als nächstes ein Gelee gekocht. Durch den hohen Zimtanteil schmeckt es ganz herrlich herbstlich / weihnachtlich.

Homemade Apple Cider


Zutaten

2 kg Äpfel (nicht zu sauer, nicht zu süß)
120 g Zucker
3 Zimtstangen
3 EL Pimentkörner, ganz

Zubereitung

Die Äpfel heiß abwaschen und das Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel vierteln und in einen großen Topf geben. Die Apfelspalten mit Wasser auffüllen. Den Zucker dazugeben. Die Zimtstangen und Pimentkörner in ein Säckchen (ich benutze einen großen Teebeutel) füllen und in den Topf geben.

Den Topf auf den Herd stellen und ohne Deckel eine Stunde bei hoher Hitze kochen. Regelmäßig nachschauen, dass nichts überkocht. ggf. Wasser nachfüllen. Einen Deckel auflegen, die Hitze deutlich reduzieren und ca. zwei Stunden leicht simmern lassen. Den Herd abschalten und zugedeckt abkühlen lassen.

Die Gewürze entfernen und die Äpfel mit einem Kartoffelstampfer weichdrücken. Saft und Äpfel durch ein Sieb filtern, die Apfelreste in ein großes Tuch geben. Den Stoff zudrehen und weiteren Saft ausdrücken. Den Apple Cider in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen und kühl lagern. 

Serviert wird das Getränk zumeist heiß, entweder pur oder mit ein wenig Karamellsirup. So richtig lecker wird es mit aufgeschlagener Sahne mit etwas Zimt obenauf.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken