Mittwoch, August 26, 2015

Küchenteufel beim #Twitterkocht mit Sylter Lachs mit gewellten Bandnudeln und Kohlrabi-Safran-Sauce

Bereits im letzten Jahr habe ich interessiert meine Twittertimeline beobachtet, auf der für wenige Stunden das Hashtag #twitterkocht aktiv war. Ich wußte auch schon vorher davon, hatte jedoch kein Interesse angemeldet, weil Alex an diesem Tag Geburtstag und ich die Hütte mit Verwandten voll hatte. Man versprach mir jedoch, mich beim nächsten Mal zu berücksichtigen und das geschah auch. Ein kleiner Karton mit einer Tüte 3 Glocken-Nudeln, einem Anschreiben mit dem Hinweis auf die gebrauchten Gerätschaften, einer Einkaufsliste sowie einem REWE-Einkaufsgutschein und einer schwarzen Stofftasche kam zu mir ins Haus, rechtzeitig für die Planung. Ich lud mir also zwei weitere Freunde ein und am Sonntagabend schauten alle auf ihre mobilen Endgeräte, um zu schauen, welches Rezept wir vom Twitteraccount von 3 Glocken mithilfe des oben genannten Hashtags wohl präsentiert bekämen. 

Der "Sylter Lachs mit gewellten Bandnudeln und Kohlrabi-Safran-Sauce" ist von den "Kitchen Girls" der Zeitschrift "Für sie" und war vergleichsweise stressarm nachzukochen. Auch die Küche sah im Anschluss nicht aus wie ein Schlachtfeld und mit der Barbecue-Bacon-Rolle vorweg und den Lemon-Cheesecake im Glas hintendran wurde es rundum ein tolles Sonntagabendessen. Allerdings wurde direkt beim Essen ein wenig gefachsimpelt "da fehlt doch irgendwas?" und so haben wir für unsere Gaumen das Ganze hier und da ein wenig abgeändert. Nicht viel, aber doch mit starkem Effekt. Die Zesten der Orange wichen denen von einer Limette, außerdem kam eine Frühlingszwiebel und etwas Muskatnuss an die Sauce. Außerdem haben wir die Nudeln erst in der Sauce gekocht. Wie gesagt - gar nicht viel Änderung am Grundeffekt, aber für uns genau das Richtige. Deshalb erhaltet ihr neben Bilder vom Event heute von mir meine Version des Gerichts. Wer sich die Ergebnisse und den Verlauf der anderen Teilnehmer im Nachhinein ansehen möchte, findet hier eine Twitterwall. Danke an 3 Glocken und die Kitchen Girls, ich bin gern beim nächsten Mal wieder dabei!

Sylter Lachs mit gewellten Bandnudeln und Kohlrabi-Safran-Sauce






Zutaten für 4 Personen

4x125g TK-Lachs, aufgetaut
1 Bio-Zitrone
1 Bioorange
- neu - 1 Biolimette (Schale muss benutzbar sein)
- neu - eine Frühlingszwiebel
2 kleine oder eine große Kohlrabi
1 EL Butter
200 ml Gemüsefond, evtl. mehr
200 g Sahne
0,1g Safran (kann man in dieser Größe prima beim Asialaden kaufen)
1/2 Tüte Nudeln
1 EL Petersilie, frisch gehackt
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskatnuss
Rucola oder Feldsalat zum Anrichten

Zubereitung

Der Lachs wird rechtzeitig aus der Folie entfernt und im Kühlschrank auf einem abgedeckten Teller langsam aufgetaut. Dann den Lachs abspülen und trockentupfen. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen, zwei Blätter Backpapier je einmal durchschneiden, Küchengarn bereitlegen und die Biozitrone in acht Scheiben schneiden. Die vier Lachsstücke auf vier Blätter legen, mit Salz & Pfeffer würzen und je zwei Zitronenscheiben belegen. Mit dem Küchengarn zu hübschen Päckchen verpacken und für ca. 15 Minuten in den Ofen geben.



Derweil die Kohlrabi in Würfel schneiden, die Frühlingszwiebel in Ringe und die Orange in der Mitte durch. Die Limette heiß abspülen und die Zesten abnehmen, die Orange auspressen und ebenfalls die Zesten fein abreiben (es geht auch ein großer Schluck Orangensaft, wenn ihr dir Zesten nicht nutzt). In einem großen Topf die Butter auslassen und die Kohlrabi dazugeben.




Salz, Pfeffer, Orangensaft und Fond dazugeben und leicht köcheln lassen. Die Sahne ebenfalls dazugeben. Petersilie hacken und gemeinsam mit dem Safran und geriebener Muskatnuss zur Sauce hinzufügen.


Die Nudeln zufügen und selbst einschätzen, ob ggf. noch Fond oder Wasser nachgegeben werden sollte (ca. 100 ml). Alles ca. 8 Minuten köcheln lassen, vorsichtig umrühren. Derweil den Backofen ausschalten, den Lachs ein wenig ruhen lassen, bevor ihr ihn aus dem Päckchen befreit.



Den Ruccola oder Feldsalat waschen, trockenschütteln und alles ggf. mit einem weiteren Petersiliestängel nett anrichten. Dazu ein Glas trockener Weißwein - perfekt!


Ich wünsche viel Spaß beim nachkochen und

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken