Dienstag, August 11, 2015

Küchenteufel backt: Buttermilch-Feta-Scones mit Kräutern

Die Diskussion darüber, ob diese fluffig-buttigen Backwerke nun "Scones" oder "Biscuits" sind, ist so alt wie der Streit zwischen US-Amerikanern und Briten über den Koloniestatus. Für mich sind es Scones, und deshalb nenne ich auch diese sehr leckeren Herbed Feta Buttermilk Biscuits, die ich vor kurzem bei Popsugar entdeckt habe, weiterhin nach diesem wunderbaren britischen Backwerk, dass am Sonntagmorgen genauso gut passt wie zum High Tea oder - wie in meinem Fall - als Beilage zu einer kalten sommerlichen Gurkensuppe. Die war Alex´ Wunsch und mir fehlte irgendwie ein kleiner geschmacklicher Dreh. Wie gut, dass ich gefühlte drölfundneunzig kleine Listen mit Links zu fast allen wichtigen Essens-Lebenslagen hatte, und bei den Beilagen fanden sich eben diese Scones.

Es waren tatsächlich alle Zutaten dafür im Haus, die "Kräuter der Provence"-TK-Packung musste eh endlich mal aufgebraucht werden, genauso der Feta, der schon einige im Kühlschrank auf gutes Grillwetter gewartet hat. Tja, jetzt wandert er in den Scones-Teig anstatt in ein Kräuterpäckchen.

Ansonsten gilt für Scones wie immer: Zügig die kalte Butter unterarbeiten, vorzugsweise mit meinem neuen Küchenliebling, dem Pastry Blender und am besten direkt auf dem Backpapier arbeiten, weil es einfach eine klebrige Angelegenheit ist. Aber der Geschmack ... *seufz* Es lohnt sich, versprochen!

Buttermilch-Scones mit Feta & Kräutern

 



Zutaten

280 g Mehl Typ 550
1 EL Weinsteinbackpulver
1,5 TL Meersalz
1 EL Kräuter der Provence (TK)
170 g kalte Butter, gewürfelt
125 ml kalte Buttermilch, geschüttelt
1 kaltes Ei, Größe L
200 g Feta, gekrümelt
Eiwasch, bestehend aus 1 Ei und 2 TL Wasser

Zubereitung

Den Backofen auf 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech sowie Backpapier bereithalten.
Mehl, Weinsteinbackpulver (vermeidet den Backpulvergeschmack an den Zähnen), Salt und Kräuter in einer Schüssel vermischen. Mit dem Pastry Blender die gewürfelten Butterstückchen einarbeiten, bis die Butterstückchen nur noch höchstens erbsgroß sind. Buttermilch und Ei in einer kleinen Schüssel aufschlagen und dann über die Mehlmischung geben. Mit einem Holzlöffel nur so lange vermischen, bis sich alles gut verteilt hat. Dann den gekrümelten Feta unterheben.

Auf einem Holzbrett etwas Mehl verteilen, den Teig daraufgeben und mit den Händen einige Male verkneten. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl verwenden.  Ein Blatt Backpapier (oder eine Silikonmatte) auf ein Backblech legen und den Teig als Klumpen darauf geben. Wer Scones gern als Dreieck isst, sollte den Teig als Kreis platt drücken, dass der Durchmesser ca. 18 cm (7 inch) beträgt und dann in acht oder sechzehn Teile teilen. Ich mag es, ein Rechteck zu erstellen und dieses dann einmal zu vierteln und diese Viertel dann quer zu halbieren (bzw. zu durchkreuzen), so dass ebenfalls acht (bzw. 16) Dreiecke entstehen.
Die Teigdreiecke /-quader mit einem Silikonspatel oder Messer etwas anheben und auf dem Backpapier verteilen, so dass zwischen den Scones ein wenig Platz zum aufgehen bleibt (3-4 cm). In einer kleinen Schüssel ein Ei mit Wasser vermischen und mit einem Pinsel großzügig bepinseln. Im Backofen für ca. 16 - 18 Minuten backen, bis die Ränder leicht golden aussehen.

Auf einem Rost leicht auskühlen lassen und am besten noch warm servieren.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken