Samstag, Juli 25, 2015

Watermelon Manchego Stack with Pistachio Pesto (low carb)

(english version below)

Der Sommer ist ja schon ein paar Tage lang und ich muss feststellen, dass ich mich in diesem Jahr gefühlt in erster Linie von Wassermelonen ernähre. Fertig geviertelt wandern die Melonenstücke in mein Einkaufskörbchen und in mundgerechten Happen stehen sie dann bei der Arbeit oder auf dem Schreibtisch. Ein klein wenig frisch darüber geschrotetes Meersalz sorgt für einen verbesserten Geschmack. Aber Wassermelone immer nur pur - das wird mir langsam langweilig. In meinem Feedreader entdeckte ich bei Food Republic ein Rezept mit meiner aktuellen Lieblingsfrucht, dass ich schon aufgrund des Fotos sofort nachbauen wollte. Erfrischende Wassermelone, schmackhafter spanischer Manchegokäse und ein würziges Pesto, schick aufgestapelt anstatt fein gehackt als Salat. Das wollte ich haben!



Das Rucolapesto habe ich - aufgrund einer echten Abneigung gegen das Kaninchenfutter - durch ein Pistazienpesto ersetzt. Nüsse passen eh total prima zu Wassermelone und auch zu Käse, warum also nicht als Pesto? Bei lecker.de fand ich eine gute Inspiration, die ich mir nur ein klein wenig abgewandelt habe. Dieses hübsch anzusehende und sehr leckere Gericht ist auch noch total gesund: Pistazien besitzen einige wichtige Nährstoffe wie Antioxidantien und pflanzliche Proteine, die Wassermelone bietet neben wenig Kalorien viel Vitamin A und Kalium und im Manchegokäse steckt eine Menge Kalzium.

Ich habe mir diesen "Stapel" als Sandwiches angerichtet, die ich mit Messer und Gabel verspeist habe. Es ist sicherlich möglich, die Zutaten als kleine Häppchen auf Holzspießen anzurichten. Damit sicherlich auch ein tolles Partymitbringsel fürs Buffet. Also, an die Messer, fertig, los! :)

Watermelon Manchego Stack with Pistachio Pesto


Zutaten

für das Pistazienpesto:
1 Biozitrone (evtl. + Zesten)
1 Bund glatte Petersilie
5 Zweige frische Minze
50 g Pistazien
50 g Parmesan, fein gerieben
8 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen (konfiert)
Salz, Pfeffer

außerdem:
Wassermelone
Manchegokäse

Zubereitung

Eine Biozitrone auspressen. Wer mag, spült sie vorher heiß ab und schält feine Zesten von der Schale herunter. 

Die Petersilie und die Minze unter kaltes Wasser halten und danach gut abschütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen und in ein hohes Gefäß geben. 1 EL Zitronensaft, Pistazien, Parmesan, Olivenöl und Knoblauch (ggf. die Zesten) dazu geben und mit einem Zauberstab schnell fein pürieren / blitzhacken. Mit Salz & Pfeffer kräftig abschmecken. Wenn ihr keine konfierten Knoblauchzehen habt, einfach zwei Zehen fein hacken. 

Wassermelone und Manchegokäse in dickere Scheiben schneiden und gemeinsam mit dem Pesto anrichten. 


Guten Appetit!

----

english version
 
I really really love watermelons.  I think they are my this year´s summer food. Slowly I get enough of only eating them cutted with a pinch of seasalt and as I saw this recipe at Food Republic, I fell in love to the picture. So I decided to did it same: Fresh watermelon, nice cheese and some herbs as a light summer dinner. Only thing - I changed the arugula pesto into a pistachio pesto. I really enjoyed it as a sandwich, but it´s also possible to cut them smaller and fix them with a skewer.
 

Watermelon Manchego Stack with Pistachio Pesto

 




Ingredients

watermelon
manchego cheese

for the pistachio pesto

1 lemon
1 bunch of italian parsley
5 twigs of mint
50 g pistachio
50 g parmesan
8 tbs olive oil
2 garlic cloves
salt & pepper

Directions

Press the lemon and take the zests. Wash the parsley and the mint and dry them, pick up the leaves. Combine the leaves, pistachios, finely grounded parmesan, garlic, olive oil and 1 tablespoon of lemon and mix them in a food processor or an electric masher. Season to taste with salt & pepper.

Cut the cheese and the watermelon into thicker slices. Plate the watermelon, some pesto, the cheese, more pesto and again watermelon. 

Enjoy!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken