Donnerstag, Juni 04, 2015

Kieler Küchenteufel treffen - beim Bloggertreffen im Vapiano Kiel [mit Gewinnspiel]

Vitamine zur Begrüßung.
Achtung, Werbung :)

Habt ihr Lust, einmal gemeinsam mit mir und einigen anderen richtig tollen Leuten zu kochen? Dann solltet ihr gut aufpassen!

Vor einigen Wochen durfte ich gemeinsam mit einigen tollen Kochbloggerinnen (und Jan :) ) im Kieler Vapiano hinter die Kulissen der Systemgastronomie schauen. Morgens um neun ging es bereits los - ich war sehr gespannt, ob ich um diese Zeit schon Nudeln essen könnte?

Der Küchenchaotin Mia sei Dank haben Michaela von herzelieb, Renate von titatoni, Christiane von Genussvoll kochen, Jan & Katharina vom Fördefräulein und ich mit einigen Köchen des Kieler Ablegers den Samstagmorgen jedoch erstmal mit einem tollen Käsefrühstück begonnen, bevor uns Betriebsleiter Marco Mecke in die Hintergründe des Vapiano-Konzeptes einweihte. Es war interessant, die Räumlichkeiten mal bei Tageslicht zu sehen, und wir erfuhren, dass freistehende Vapianofilialen eher selten sind. Die Kieler können zusätzlich mit zwei Außenterrassen punkten, eine davon direkt an der Hörn. Bei gutem Wetter wirklich traumhaft!




Olivenbaum in Kiel.
Dabei erfuhren wir zum Beispiel, dass in jeder Vapiano-Filiale ein Olivenbaum steht, der dort fleißig wächst.

Wenn man ein Vapiano besucht, trifft man zu erst auf die Manufaktur, in der morgens die Teige hergestellt werden. Ich war beeindruckt, dass sowohl Nudel- als auch Pizzateig vor Ort und eifrei herstellt werden. 180 Gramm ist jede Nudelportion schwer, aus sieben unterschiedlichen Sorten kann der Kunde wählen. An guten Tagen gehen locker 100 kg Nudelteig über den Tresen, die in heißem Wasser gekocht werden, während der "Vapianisti" das Nudelgericht im heißen Wok zubereiten. Die frischen Nudeln kann man übrigens auch einzeln erwerben!

Frische Nudeln.
Man hatte vorgesehen, dass wir tatsächlich richtig "in medias res" gehen, also ab an die Nudelstationen, in die Pizzabäckerei und in die Pestoküche. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, gut gelaunt und aufgeschlossen und bereit, alle Fragen zu beantworten. Wir bekamen sogar die Rezepte der Nudelgerichte zur privaten Verwendung mit - ich habe mich sehr darüber gefreut! Nur das Pestorezept bleibt ein Firmengeheimnis :)

Wie wir ja auch von Micky Beisenherz vorgeführt bekamen, ist das Vapiano Systemgastronomie. Man könnte sagen: Fast Food auf italienisch. Man bekommt ein Plastikkärtchen gereicht, auf dem Speisen und Getränke gebucht werden, die man sich an den Stationen auch selbst abholt. Wer also einen romantischen Abend bei Kerzenschein plant, sollte sich ein anderes Lokal suchen. Für frische und leckere Pastagerichte, Pizzen, Suppen und Salate ist man im Kieler Vapiano allerdings genau richtig, und wie frisch und schnell die Gerichte tatsächlich sind, durften wir hinter den Kulissen live erleben.

Pesto in the making.

Einige Impressionen von der Nudel- und Pizzaherstellung in der Collage. Man sieht, wie gut alle Gerichte vorbereitet sind. Die Zutaten werden vor Ort geschnibbelt (nicht vorgeschnitten angeliefert) und ich muss zugeben, dass mich sehr beeindruckt hat, wie gut alles vorbereitet ist. Das würde ich mir in meiner eigenen Küche gern wünschen!

An allen Stationen wurde viel gefachsimpelt und vor allem viel miteinander gelacht, die Stimmung war durchgehend ganz großartig. Neben den Mädels, die ich schon kannte und auf die ich mich schon sehr gefreut hatte, habe ich noch viele weitere tolle Menschen kennengelernt! Es war ein rundherum schöner Vormittag, das kann ich euch sagen. Nach der Kocherei wurde fleißig probiert und nebenbei auch noch die Coke Life mit Stevia getestet.

Hier ausführlich der Weg zu meiner ersten eigenen Pizza:

Bruschettamasse.
Vorbereitung ist das A & O. Meine Pizza Bruschetta bekommt ein frisches Topping, die Zutaten stehen bereits fertig geschnibbelt bereit.








Teigling.
Der Teigling wartet darauf, fachmännisch im Kreis ausgerollt zu werden. Dies geschieht mit den Händen, aber ich scheitere an der Technik mit dem Handballen. Mehl und Semiola helfen, dass der Teig sich gut verarbeiten läßt.







Jetzt nur noch belegen!

Ich würde gern behaupten, dass ich den Teig so rund hinbekommen habe, aber ich hatte Hilfe. Und ein Rezept, dass ich mit nach Hause nehmen durfte *freu*







Da ist sie - meine erste eigene Pizza mit nur wenig Ruccola (mein eigener Wunsch!) und reichlich frisch gehobeltem Parmesan.

Da wir - noch reichlich gesättigt vom Frühstück - wirklich nur probieren konnten, haben wir unsere Pizza und unsere Nudelgerichte in die schicken und mikrowellenfesten Transportboxen des Restaurants gefüllt und wollten gerade glücklich von dannen ziehen, als Marco Mecke und sein Team noch eine weitere Überraschung für uns: Ein typischer Vapiano-Pastateller, gefüllt mit vielen leckeren Vapianoprodukten wie der Kiel-Tasse, Olivenöl, Kräutern etc. Wie gut, dass ich bereits mit Alex abgemacht hatte, dass er mich einsammelt, mit dem Bus hätte dies sicherlich nicht geklappt :)


Geschenke, Geschenke!

 Mit dem Kieler Küchenteufel ins Vapiano


Aber wann kommt denn nun das mit dem Gewinnspiel? Jaaa ... kommt ja jetzt! Wer nach all diesen Infos Lust bekommen hat, mal im Vapiano hinter die Kulissen zu schauen, und mit mir und vielen anderen lieben Menschen einen witzigen und leckeren Vormittag zu verbringen, sollte jetzt die Ohren spitzen: Das Vapiano hat mich und eine Leserin / einen Leser dazu eingeladen, am Samstag, dem 13. Juni morgens ab neun Uhr gemeinsam zu kochen.

Was ihr dafür tun müsst? Ganz wenig: Schreibt mir eine Mail an kieler.kuechenteufel@gmail.com und hinterlasst mir ein paar nette Worte, warum ihr mit mir kochen wollt. Der Einsendeschluss ist Dienstag, der 9. Juni 2015 (25:59Uhr).
Teilnehmen darf jeder außer Alex und den Randalekatern (die sind aber auch noch nicht alt genug) :) Ich freue mich genauso über Mails von Freunden, Arbeitskollegen und Bekannten wie von Lesern, die ich noch gar nicht kenne und wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Mehr Chancen erhält, wer es auch bei den anderen Damen versucht: Zum Beispiel bei der Kuechenchaotin, herzelieb, titatoni (hier sogar zwei Plätze!) oder Genussvoll kochen.

Wichtige Dinge: 

Der Gewinn besteht aus einem gemeinsamen Vormittag im Vapiano Kiel. Es gibt keine Möglichkeit, den Gewinn bar ausgezahlt zu bekommen. Der Termin ist nicht verhandelbar, da wir uns mit den anderen Bloggern und ihren Gewinnern treffen. Auch der Ort nicht - wir treffen uns im Vapiano in Kiel in der Kaistrasse. Ihr müsst über 18 Jahre alt sein und die Anreise ist nicht inbegriffen. Mehrfachteilnahmen werden gelöscht und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ich werde den Gewinner / die Gewinnerin per random.org auswählen und am Mittwoch, dem 10. Juni an dieser Stelle und bei Facebook verkünden.

Und weil das Thema "Schleichwerbung in Blogs" gerade sehr aktuell diskutiert wird (was ich sehr gut finde!): Die Firma Vapiano hat mich eingeladen und mir o.g. Dinge zur Verfügung gestellt. Es war keine Verpflichtung damit verbunden, darüber zu bloggen oder dieses Gewinnspiel durchzuführen, es ist auch kein Geld geflossen. Ich fand den Vormittag einfach so toll, dass ich ihn gern noch einmal mit einem von euch erleben will :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken