Sonntag, August 31, 2014

Küchenteufel goes british: Lachs-Frischkäsecreme mit Dill

Kulinarische und kinematografische Genüsse gehen bei mir oft Hand in Hand. Wenn wir einen russischen Film sehen, steht immer mal wieder Pelmeni auf dem Tisch, bei französischen Filmen gibt es häufig solch Leckereien wie überbackene Zwiebelsuppe. Doch ein Großteil der Filme und Serien, die wir uns anschauen und bewußt zelebrieren, kommen aus dem britischen Sprachraum und so gibt es diverse Leckereien, die zum Beispiel bei einem Doctor-Who-Serienabend nicht fehlen dürfen.

Neben englischen Gurkensandwiches und schottischem Shortbread (Rezepte folgen) backe ich immer häufiger Scones mit leckeren Frischkäsecremes - meistens mit Forelle. Zur Premiere der achten Staffel rund um den Time Lord aus Gallifrey war ich mal wieder auf der Pirsch nach Frischkäse und Forelle, als mich im Frischkäseregal die Kombination mit Lachs und Dill anlachte. Ein kurzer Blick auf die Packungsrückseite ergab jedoch so viele unnütze Zusatzstoffe, dass ich spontan entschied, diese Creme einfach selbst herzustellen. Glücklicherweise gibt es im CITTI eine Fischtheke und so war es entschieden: Die Forelle wurde durch Lachs ausgetauscht und es war wirklich sehr simpel, aber trotzdem soooo lecker!

Lachs-Dill-Frischkäse-Creme für Scones oder Pumpernickeltaler

 



Zutaten

1 Packung neutraler Frischkäse - ich nehme inzwischen Buko, da sind am wenigsten Zusatzstoffe wie Carragen etc. enthalten
50 g geräucherter Lachs
3 Zweige Dill - ihr könnt auch Graved Lachs nehmen, dann braucht ihr weniger oder gar keinen frischen Dill
Salz & Pfeffer
wenige Tropfen Zitronensaft

Zubereitung

Den Frischkäse mit etwas Milch oder Mineralwasser in einer kleinen Schüssel cremig rühren. Den Lachs in kleine Stückchen hacken und unter den Frischkäse heben. Den Dill ebenfalls fein hacken und - da Dill schnell sehr dominant schmecken kann - zunächst die Hälfte in die Creme geben. Alles miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf Dill dazugeben und nur ganz wenig Zitronensaft für die Frische.

Bis zum Gebrauch kühl lagern und auf lauwarmen durchgeschnittenen Scones oder Pumpernickeltalern servieren.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken