Montag, Juli 28, 2014

Küchenteufel füllt: Bloomin´Onion Bread

Es gibt so Food-Bilder, die bleiben lange im Gedächtnis. Die Rezepte gehen zwar auf die Nachkochliste, aber ein kleiner Reiz reicht aus, um mich zu erinnern: "Du wolltest doch eigentlich längst ..." So geschehen mit dem "Bloomin Onion Bread", dass ich bei "siktwinfood" gesehen habe.

Manchmal braucht es aber noch einen Schub von außen. Da ich via brandnooz eine große Anzahl Buttersortenpäckchen von Kerrygold zum testen geschenkt bekommen habe, suchte ich nach Verwendungsmöglichkeiten, an denen möglichst viele Freunde teilhaben sollten. Da kam mir das Brot wieder in den Sinn. Im Original kommt das Brot wohl von "The girl who ate everything" und basiert auf einem us-amerikanischen Rezept namens "Bloomin´Onion", bei dem eine große Gemüsezwiebel eingeschnitten, paniert und lecker gefüllt wird (siehe usa-kulinarisch). Hier wird also die Zwiebel zum Brot und es können auch gleich mehr Leute mitessen. Nicht vergessen: Reichlich Servietten bereitlegen!

Ich präsentiere als tollen TV-Snack mit Freunden:

Bloomin´Onion Bread



Zutaten

1 Brot vom Vortag (ich hatte ein Sauerteigbrot)
1 Packung Kräuterbutter, weich
ca. 200 g geriebener Käse, gern herzhaft
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
2 Zehen konfierter Knoblauch
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
ggf. Chili

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Käse fein reiben. Diese Ringe gemeinsam mit dem Käse und dem Knoblauch mit einer Gabel unter die Kräuterbutter kneten. Mit Gewürzen nach Wahl abschmecken, evtl. eine in fein geschnittene Ringe geschnittene Chilischote daruntermischen.

Das Brot in 1 cm-Abständen erst längs, dann quer einschneiden - sehr tief, bis zum Boden. Aber nicht ganz durchschneiden! Die Käse-Buttermasse kräftig in die entstandenen Ritzen füllen. Ich habe kurzerhand die Hände genommen, das funktionierte am besten.

Das Brot auf eine große und eine kleine Lage Alufolie legen. Die kleine Lage sollte den äußeren Brotkranz einwickeln, die obere Lage das komplette Brot abdecken. Pro-Tipp: So eingewickelt kann das Brot auch schon am Nachmittag vorbereitet werden! Das komplett eingehüllte Brot für ca. 10 Minuten in den Backofen geben. Danach die obere Folie entfernen und weitere 10 Minuten backen lassen.

Aus dem Ofen holen, ein wenig abkühlen lassen, dann mit den Fingern die leckeren Brotwürfel herausziehen und genießen!

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken