Samstag, Juli 26, 2014

Küchenteufel: Blaubeer-Cupcakes mit Frischkäse-Frosting (laktosefrei)

Seit bei einer Freundin eine Laktoseintoleranz festgestellt wurde, interessiere ich mich für den dazugehörigen Markt an Lebensmitteln. Inzwischen weiß ich, dass in Pflanzenmargarine durchaus Bestandteile von Milch enthalten sein können, und auch die bei Kindern der 80er so beliebten "Magic Gums" sind tatsächlich nicht laktosefrei. Wer hätte das gedacht!

Selbstredend freuen wir uns bei besagter Freundin wenn sie bei uns (& mit uns) isst, und beobachten den Markt. So durfte ich feststellen, dass auch Philadelphia eine laktosefreie Variante seines Frischkäses im Kühlregal des Citti-Supermarktes plaziert hat. Natürlich bekommt man zum selben Preis wie die "normalen" Packungen gleich mal weniger Inhalt (150g statt 175g), aber wenn ich andere Anbieter betrachte, ist dies wohl immer noch günstig. Außerdem hatte ich in der Degusta-Box veganen Schlagrahm, der auch dringend verarbeitet werden wollte. Daher ist mein Beitrag zum Geburtstagsbuffet in diesem Jahr:

Heidelbeer-Cupcakes mit pinkem Frischkäsefrosting


Zutaten für 12 Stück

für den Kuchen
275 g Mehl mit 3 TL (ca. 9 g) Backpulver, gesiebt und vermischt
125 g laktosefreie Margarine
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
150 g Zucker
250 ml laktosefreie Buttermilch - habe ich durch 200ml veganes Schlagfix und 50 ml Wasser ersetzt
ca. 125 g Blaubeeren (TK bzw. frisch gewaschen und gesäubert)

Frosting
300 g Frischkäse, laktosefrei
200 ml Schlagsahne, laktosefrei
200 g Puderzucker
rote Lebensmittelfarbe
Dekokram

Zubereitung

Backofen auf ca. 180°C vorheizen. Margarine, Ei, Vanilleextrakt und Zucker mit dem Handrührer zu einer schönen Masse verarbeiten. Das Mehl-Backpulver-Gemisch daruntermischen. Vorsichtig die Blaubeeren unterheben.
Teig in vorbereitete Silikonförmchen oder Papiermanschetten im Muffinblech füllen. Ca. 25 Minuten backen lassen, immer wieder kontrollieren.

Wer sich weniger Arbeit machen möchte, holt die Cupcakes einfach nur aus dem Ofen, lässt sie einige Minuten stehen und stellt sie dann zum abkühlen auf eine Platte. Kurz vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen und fertig sind die Muffins!

Viel mehr Eindruck schindet jedoch ein Frischkäse-Frosting, dass aus schnöden Muffins elegante Cupcakes macht. Da ich auf Butter im Frosting verzichten wollte (ich trau der laktosefreien Butter dann doch noch nicht), habe ich das zweite Päckchen Schlagfix zum Einsatz gebracht, dass jedoch wirklich gut gekühlt sein muss.

Puderzucker und Frischkäse miteinander vermischen, bis sich der Puderzucker aufgelöst hat und eine cremige Masse entstanden ist. Mit Lebensmittelfarbe (ich benutze lieber Puder als flüssige Farbe) einen kräftigen Rotton hineinfärben. (Laktosefreie) Sahne richtig fest schlagen und vorsichtig unterheben. In einen Spritzbeutel mit breiter Tülle füllen und die ausgekühlten Cupcakes garnieren. Am Ende mit allerlei glitzendem Dekokram bestreuen.


Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken