Dienstag, Januar 21, 2014

Küchenteufels Snacks "around the world": Lütticher Waffeln / Gaufres de Liège (Belgien)

Wer dieses Blog schon länger verfolgt weiß, dass wir vor einigen Jahren viel Zeit in Brüssel verbracht haben. Ich hab den Mann quasi von dort weggelockt, um gemeinsam im beschaulichen kleinen Kiel mit mir glücklich zu werden.

Nicht nur, weil die Schwiegereltern weiterhin dort leben, zieht es uns immer wieder dorthin. Mein persönliches Pflichtprogramm: Im Supermarkt eine karamellisierte Hefewaffel naschen. Das sind lustigerweise keine Brüsseler Waffeln, sondern Lütticher Waffeln (Lüttich / Liège ist eine andere belgische Stadt). Diese Waffeln sind groß, eckig und meist von einer karamelligen Zuckerschicht überzogen. Dies passiert, weil dem Hefeteig am Ende große, poröse Zuckerkugeln untergemischt werden, die im Waffeleisen schmelzen. Was drin bleibt, wird dann auf die nächste Waffel übertragen.

Natürlich habe ich versucht, auch diese Waffeln nachzubacken. Da es den "Perlzucker" nicht überall gibt, nehme ich mir jedes Mal eine Packung mit. Allerdings komme ich so selten zum Waffeln backen, dass sich da schon eine stattliche Sammlung angefunden hat. Das bedeutet: Waffelalarm! Der Einfachheit halber nehme ich das Rezept, dass auf der Zuckerpackung aufgedruckt ist.






Gaufres de Liège / Lütticher Waffeln


Zutaten


375g Mehl
140 ml lauwarme Milch
1 Würfel Hefe
1 Ei + 1 Eigelb
eine Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
200g weiche Butter
250g Perlzucker (sucre grain perlé bzw. parel korrel suiker)

Zubereitung



Soviel sind 100g.
Die Zuckerkugeln sind noch zu sehen.
Alle Zutaten außer der Butter und dem Perlzucker miteinander verkneten, bis ein glatter, weicher Teig entsteht. Der Teig soll sich anfühlen wie ein Ohrläppchen und nicht kleben. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat. Die weiche Butter unterarbeiten und dann den Perlzucker unterheben. Den Teig in Portionen à 100g einteilen und nocheinmal einige Minuten gehen lassen.

Ein Waffeleisen für eckige Waffeln (kein Herzwaffeleisen!) einstecken und beim ersten Mal evtl. leicht einfetten. Die 100g-Bällchen ca. 3 Minuten backen, dann sind die Zuckerperlen angeschmolzen und karamellisieren / ziehen Zuckerfäden.

Unser Sandwichtoaster hat auch einen Einsatz für eckige Waffeln.
In der Brüsseler Innenstadt werden diese Waffeln mit Sahne, Schokosauce und/oder frischen Früchten verkauft. Ich mag sie am liebsten pur. Leider hat unser Sandwichtoaster / Grill / Waffeleisen zu wenig "Wumms!", um die Zuckerperlen vernünftig zu schmelzen. Über kurz oder lang wird wohl ein richtiges belgisches Waffeleisen bei uns einziehen. Vielleicht eine Shopping-Idee für den nächsten Brüssel-Besuch :)

Guten Appetit!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken