Dienstag, Dezember 03, 2013

Küchenteufel kocht ohne Tüte: Rahm-Geschnetzeltes mit Champignons

Gerade im Supermarkt: Ein junges Pärchen steht vor dem Regal mit den Knaggi-Tüten und sie möchte gern Rahm-Champignons zur Hühnerbrust essen.

Er so: "Meine Mutter hat das früher ohne Tüte gemacht!"
Sie so: "Damals hat man auch noch nen ganzen Braten gemacht und dann die Sauce irgendwie benutzt - das geht ja gar nicht mehr!"
Er so: "Neee ...."
Sie so: "Tüte oder hier diese Döschen, wo alles drin ist und nur noch Wasser drauf muss?"
Er so: "Nimm mal lieber diese eckigen Päckchen da unten, die hat meine Mutter glaub ich auch."

Beide ab.

Deshalb hier nochmal ein Basic-Blogbeitrag: Ihr braucht keine Tüte! Und auch keinen kompletten Sonntagsbraten, um den Fond davon zu ziehen!

Rahm-Geschnetzeltes mit Champignons - ganz ohne Tüte


Zutaten

1 Hähnchenbrustfilet, in Streifen geschnitten
400 g Champignons, braun
1 Schalotte
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
2 EL Mehl
200 ml Sahne wer es kalorienärmer mag, ersetzt die Hälfte durch Milch ;)
300 ml Brühe - ich bin auf dieses selbstgemachte Brühpulver von "Stephs Kuriositätenladen" umgestiegen
100 ml Weißwein (optional)

Zubereitung


Das Hähnchenfleisch putzen und in Streifen schneiden, diese in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten. Derweil die Schalotten fein würfeln und die Champignons putzen.
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Etwas mehr Öl in die Pfanne geben und die Schalottenwürfel sowie die Champignons anbraten. Währenddessen in einer kleinen Schüssel die Sahne (bzw. die Sahne/Milch-Mischung) verrühren und die Gemüsebrühe anmischen.

Wenn die Pilze Farbe bekommen haben, mit Salz, Pfeffer und ca. 1 TL Paprikapulver würzen. Die Sahne-Mehl-Mischung unter die Pilze rühren, dann die Brühe langsam angießen und verrühren. Auf kleiner Flamme unter Rühren erhitzen, bis die Sauce aufkocht. Hier jetzt den Weißwein hinzugeben, wenn ihr daraus ein "Züricher Geschnetzeltes" machen wollt. Das warmgehaltene Fleisch dazu geben und einige Minuten ziehen lassen.

Servieren mit selbstgemachten Spätzle (die kann man übrigens auch prima portionsweise einfrieren).
2 EsslöffelÖl2 TeelöffelMehl1 Teelöffel (gestrichen)Paprika edelsüß200 GrammChampignons Konserve300 mlGeflügelbrühe200 ml200 ml Sahne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken