Freitag, April 05, 2013

Küchenteufel wärmt sich auf: Kartoffelschaumsüppchen mit Lachsstreifen

Der Winter will sich nicht zurückziehen und dem Frühling Platz machen. Das bedeutet, dass das Essen weiterhin deftig sein sollte, um von innen zu wärmen. Auf der Suche nach etwas, dass herzhaft und doch leicht ist, habe ich einige Kartoffelsuppenrezepte durchgeguckt und dann dieses hier zusammengebräut. Da meine Mami zu Ostern geräucherten Lachs mitgebracht hatte, konnte ich damit super die Suppe aufwerten.




Kartoffelschaumsüppchen mit geräucherten Lachsstreifen

Basis-Zutaten

1 kg mehligkochende Kartoffeln
2 Schalotten alternativ: eine Zwiebel
2 EL Sonnenblumenöl
1 Liter Gemüsebrühe alternativ: einen Suppenbund kleinschneiden und aufkochen, abseihen
100 ml Sahne alternativ: 150 ml Milch
ca. 100 g geräucherter Lachs

zum abschmecken: Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft, Zucker, Petersilie

Zutaten für die Raffinesse (kann, nicht muss)


100 ml Weißwein
Dill
1/2 TL Ingwer, kleingehackt
1 Knoblauchzehe, kleingehackt
Als Alternative zum Lachs: Kochwürste

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten kleinhacken und in einem Topf in Sonnenblumenöl glasig braten.
An dieser Stelle - wenn gewünscht - den Ingwer und den Knoblauch zufügen.
Die Brühe dazugießen und zum kochen bringen, die Kartoffeln zufügen. Mit einem Deckel verschließen und ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen.
Die Kartoffeln mit einer Gabel testen und dann mit dem Pürierstab fein mixen. Die Sahne und die Gewürze zufügen und abschmecken.
An dieser Stelle - wenn gewünscht - auch den Weißwein dazugeben.
Damit es ein richtiges "Schaumsüppchen" wird, kurz vor dem Servieren den Pürierstab noch einmal auf "Turbo" stellen :)
Den Lachs in Streifen schneiden (oder die Kühlwürste in Scheiben) und in einem tiefen Teller auslegen, die Suppe darauf geben, mit der Petersilie alternativ mit einigen Dillspitzen garniert servieren.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken