Dienstag, Oktober 09, 2012

Küchenteufel frühstückt: Egg in a basket

Willkommen in der Blogwoche "Frühstücksrezepte". Gestern gab es ja schon ein Rezept mit Toast, und wenn ich schon mal Weißbrot im Haus habe (das passiert selten genug), dann feiere ich das mit vielen Leckereien, bevor mein Gaumen und auch mein Verdauungssystem wieder nach den Mehrkornbroten schreien.

Langer Rede, kurzer Sinn: Es gibt schon wieder Toast mit Ei und einem lustigen Namen.

Egg in a basket

Zutaten


4 Scheiben Toast (auch gern das körnerlastige Balance Toast, mir schmeckt das eigentlich noch besser)
4 Eier, frisch
1 Glas o.ä. zum ausstechen
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung


Auf großen Toastscheiben kreisrunde Löcher ausstechen. Butter in einer Pfanne erhitzen und zwei Toastscheiben darin leicht anbraten. Toastscheiben umdrehen. Je ein Ei vorsichtig in das Loch gleiten lassen (frische Eier bleiben auch an Ort und Stelle und zerlaufen nicht unter der Toastscheibe, sind daher empfehlenswert).




 Die Hitze herunterdrehen und das Ei bis zur gewünschten Stärke stocken lassen. Mit Salz & Pfeffer würzen und servieren. Voilà!

Für Leute wie mich, die Spiegeleier nicht mögen, geht das natürlich auch mit einem verklepperten (Rühr-)Ei, dann jedoch nach der Hälfte der Zeit einmal umdrehen - außerdem grinst einen das Eigelb natürlich nicht so schön an. Die Romantiker unter uns können statt dem schnöden Kreis natürlich auch ein Herz ausstechen - in Küchenabteilungen gibt es da auch extra Förmchen, um Spiegeleier ganz ohne Brot in diese Form zu bringen.


 Pro-Tipp: Wer kein Gluten darf oder auf Kohlenhydrate verzichten möchte, schneidet einfach eine rote Paprika in Ringe, legt sie in die Pfanne und läßt das Ei dorthinein gleiten.

Guten Appetit!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken