Donnerstag, September 27, 2012

Küchenteufel dämpft: Wan Tan (Dim Sum)

Ich koche mich gern quer durch alle Küchen. Auch wenn das bedeutet, dass ich wohl in nix so richtig Expertin werde :)

Eigentlich wollten wir im Soho essen gehen, aber aus Gründen konnte ich nicht aus dem Haus. Bewegen ist aber besser als schonen, also ging der Mann mit Einkaufszettel shoppen und ich ruhte noch ein wenig auf dem Sofa. Geplant waren waren diese fritierten WanTans und wir waren fröhlich damit beschäftigt, Teigtaschen zu füllen und zu fritieren.
Doch tief drin hatte ich Sorge, dass mir zu viel fritiertes Essen bei zu wenig Bewegung doch auf den Magen schlagen würde.

 
Was tun?
Dämpfen!

Der Schnellkochtopf hat praktischerweise einen Dämpfeinsatz, den haben wir fix mit einem zugeschnittenen Blatt Backpapier belegt, Wasser erhitzt und den Deckel drauf getan. ca. 15 Minuten später gabs nicht nur fritiertes, sondern auch gedämpftes.

Doch da waren noch Blätter übrig und außerdem hatte ich Appetit auf etwas mit Rinderhack. Daher gab es heute

Gedämpfte Wan Tan (Dim Sum)

Zutaten:

200g Beef-Hack, angebraten
1 Karotte, fein gerieben
2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
Knoblauch
Ingwer
2 EL süße Chilisauce
2 EL Sojasauce
1 TL Fischsauce
Salz, Pfeffer

WanTan-Blätter, TK
1 Ei, verschlagen

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Blätter und das Ei vermischen und fein hacken. Das geht mit einem großen Messer, oder aber mit der Häcksler-Funktion der Küchenmaschine. Die WanTan-Blätter auftauen und die Ränder großzügig mit dem verschlagenen Ei bepinseln. Einen Teelöffel voll Füllung auf die Mitte geben und die Enden des Blattes oben zusammenkleben. Es sieht dann wie ein Säckchen aus.


Alternativ kann man auch ein Dreieick klappen (dann von der Füllung nach außen streichen) oder so ein "Ravioliklappdings" benutzen. Einen Dämpfkorb oder wie in meinem Fall den Dämpfeinsatz des Kochtopfes mit Backpapier auslegen. Den Dämpfkorb benutzt man am besten auf einem Wok, der nach oben breiter wird. Wasser im Wok zum kochen bringen (oder halt im Topf). Der Korb/Einsatz soll das Wasser nicht berühren.


Die Dim Sum mit ein wenig Abstand auf das Backpapier legen und Korb/Einsatz auf das Wasser stellen. Ca. 15 Minuten dämpfen lassen.




Wer mehr Wan Tan gleichzeitig produzieren will, kann mehrere Bambusdämpfer übereinanderstapeln (der Deckel kommt dann obendrauf). Dann aber nach ca. 5 Minuten die Einsätze durchwechseln, der unterste eine Etage höcher usw.

Die Wan Tan isst man mit diversen anderen Dim Sums zusammen, serviert mit diversen Dips, am häufigsten jedoch mit Sojasauce.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken