Sonntag, Dezember 20, 2009

Küchenteufel präsentiert: Das erste Opfer des Schneechaos ...

Wenn meine Freunde Geburtstag haben, fabriziere ich gern eine Torte. Wenn meine beste Freundin Geburtstag hat, dann lege ich mich selbstverständlich richtig ins Zeug.
"Irgendwas fruchtiges, vielleicht mit Himbeeren" war die Maßgabe, und da wir Freitag abend eingeladen waren, habe ich tagelang Bücher gewälzt und Internetforen durchforstet. Treffer! Donnerstag abend wurde also eingekauft, ein wenig am Rezept gefeilt und fleißig gewerkelt.

Leider leider leider (man kann es gar nicht oft genug betonen) ist Schleswig-Holstein am Freitag im Schneechaos versunken. Das war zwar wunderschön, hat aber eine Fahrt nach BSE verhindert. Also lag hier eine Torte im Kühlschrank, und wir beide: Zu krank um eine ganze Torte zu essen (bei uns stehen gerade eher so Suppe, Kamillentee etc. auf dem Speiseplan) :-(

Aber ich möchte euch diese Torte samt Rezept nicht vorenthalten, und hier ist sie:

Die göttliche Himbeertorte!



Zutaten:

Für den Boden:
1 Pck. Butterkekse
125 g (1/2 Pck.) Butter
50 g Zucker

Für die Glasur:
1 Packung Himbeer-Götterspeise von Dr. Oetker (2 Tüten enthalten, beide benutzen!)
250 ml Wasser
100 g Zucker
200 ml Wasser (später)

Für die Creme:
300 g Himbeerjoghurt
200 g Schmand
100 g Himbeeren (TK oder frisch)
200 ml Sahne (1 Becher)

Zubereitung:

Für den Boden die Kekse in einen Plastikbeutel geben und mit einem schweren Gegenstand (ich empfehle ein Nudelholz) pulverisieren. Butter & Zucker mit dem Handmixer schaumig rühren und mit den Kekskrümeln vermengen.
Einen Tortenring auf 26 cm einstellen und auf ein Blatt Backpapier stellen. Alternativ eine 26er Springform nehmen und den Boden mit Backpapier bedecken.
Die Keks-Butter-Zucker-Masse in den Backrahmen oder die Springform geben und gut festdrücken, damit ein Boden entsteht.

Die beiden Päckchen Himbeer-Götterspeisenpulver mit 250 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und einige Minuten quellen lassen. Dann den Zucker dazugeben und auf kleiner Hitze langsam erwärmen bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Währenddessen die Creme herstellen: Himbeerjoghurt mit Schmand verrühren und ca. die Hälfte der Götterspeise dazu geben. Himbeeren hineinrühren und einige Minuten kalt stellen. Die Götterspeise mit 200 ml kaltem Wasser auffüllen und abkühlen lassen. Einen Becher Schlagsahne steif schlagen.

Sobald die Joghurtmasse fester wird (durch die Götterspeise) die Sahne unterheben und die komplette Masse auf den Keksboden streichen. Ca. eine Stunde kalt stellen.

Danach die restliche Götterspeise vorsichtig auf die Torte gießen, ich habe einen großen Löffel dafür genommen. Sollte die Götterspeise schon fest geworden sein, auf kleinster Stufe unter Rühren auf dem Herd erwärmen.

Nochmal kalt stellen (ca. 1 Std.), dann ist sie schon servierfertig. Guten Appetit!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken