Freitag, April 11, 2008

Flocke? Ein Babyeisbär reicht ...

Ich gestehe ein, was ihr eh alle gewußt habt - ich habe Knut das Eisbärbaby wirklich vergöttert.

Es war einfach Liebe auf den ersten Blick, erst kurz zuvor hatte ich von Alex ein gar knuddeliges Eisbärstofftier von Nici geschenkt bekommen (die übrigens immer noch nicht pleite sind, soviel zu dem Hype damals) und dann kam Knut. Diese Nase! Die Knopfaugen! Das schneeweiße Fell!

Wie schön, wenn man durchs Fernsehprogramm mit all seinem geistigen Dünnpfiff oder schlechten Nachrichten zappt, und dann doch allerorten auf diese tapsige Felltier traf!

Irgendwann war der Knut-Hype auch bei mir abgeklungen, ich gucke immer mal wieder, wie er sich zu einem prächtigen Eisbärteenager entwickelt, und auch schon mal selbst seine Beute fängt *lach* und ansonsten hoffentlich ein gutes Leben hat.

Nun ist Flocke da. Und die Medien versuchen auf Gedeih und Verderb, das Knut-Gefühl zurückzuholen. Tja, eine Kopie ist nie so gut wie das Original. Oder wie kommt es, dass in meinem Herz kein Platz für "Flocke" aus Nürnberg ist? Vielleicht, weil sie ein Mädchen ist?

Ach nein, ich glaube eher, dass mein Herz einfach von zwei anderen Fellknäulen erobert wurde. Die zu Knutzeiten ja noch nicht da waren, und ohne die ich mir mein Leben nicht mehr vorstellen möchte.

Maurice & Milton





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken