Dienstag, April 15, 2008

Aua!

Da streicht mir ein Kater um die Beine, und ich überlege, dass ich jetzt gern mit ein wenig warmem Fell knuddeln würde (er kam gerade von seinem sonnigen Platz im Erker). Natürlich sah Maurice das ganz anders, und so wurde meine Attacke nicht so ganz wohlwollend auf genommen. Genauer gesagt: Ich hielt den Kater fest an mich gedrückt und demonstrierte so meine körperliche Überlegenheit, während der Kater zappelte wie ein Sack Flöhe. Ich war sogar so fies ihn mit beiden Händen vor mir hochzuhalten während er sich halbherzig wehrte (eigentlich mag er Aufmerksamkeit). Natürlich passierte was passieren musste - ich bekam eine Kralle voll in die Unterlippe gestoßen, der Kater konnte sich befreien und ich schmeckte Blut.
Aber das ist noch nicht der Gag: Ratet mal, was passierte, während ich mit der Zunge die Lippe abtastete, die Hand vor dem Mund?
Genau, Maurice rollte sich gemütlich auf meinem Schoß zusammen und schmuste mich ausgiebig an .... KATER!!!!!!!!!!!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken