Freitag, Oktober 19, 2007

Küchenteufel läßt sich was zeigen: Die Geheimnisse von "Kürbis - Kartoffel - Apfel", heute abend werden sie gelöst!

Es scheint die Zeit der späten Geburtstagsgeschenkeeinlösungen zu sein ... vor 2 Wochen war ich eeeendlich mit Alex in Dresden (das gabs zum 30 letzten November), heute abend gehts mit Christine in einen Kochkurs (das gabs letzten Dezember zum .. ähm ... 25.Geburtstag. Könnte aber auch der 24 gewesen sein. Oder so.)

Auf jeden Fall freu ich mich schon wie dolle, denn die o.g. Zutaten "Kürbis" - "Kartoffel" - "Apfel" benutze ich eher seltener in meiner Küche.
Klar futtere ich zwischendurch mal einen Apfel, aber das wars eigentlich auch schon.

Mich wegen meiner geringen Kartoffelquote hinter der indischen Herkunft meiner Mama zu verstecken ist feige und vor allem auch noch falsch, denn meine Ma hat sich extra darum gesorgt, uns reichlich mit Kartoffeln zu füttern, weil sie doch ach so deutsch seien ("ich hab in Indien auch immer Reis gegessen, das war uns auch nicht langweilig!"). Glücklicherweise gabs auch oft genug Reis und Nudeln.

Lediglich Kürbis ist mir völlig fremd, auch von zu Hause. Klar hab ich schon mal (richtig leckere!) Kürbiscremesuppe im Restaurant gegessen, und an der Salatbar in Mensa I werfe ich gern ein paar Stücke süß-sauer (?) eingelegte Kürbisstücke auf den Teller.

Bin mal gespannt, was wir heute so alles erleben, einen Bericht, evtl. mit Photos gibts selbstredend an dieser Stelle :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken