Montag, August 13, 2007

Küchenteufel hat einen Frühstückstipp: Egg in a basket

Ich sah es bei der Comicverfilmung "V wie Vendetta", und seit dem hatte es mich nicht mehr losgelassen: Das "Ei im Körbchen" oder auch "Egg in a basket" oder ... ich glaube, im englischen Sprachraum gibt es dutzende Bezeichnungen für dieses schnelle kleine Gericht. Wurde seit dem schon einige Male dem Liebsten ans Bett getragen :-)

Wer also Lust hat, beim sonntäglichen Frühstück Toast und Ei mal etwas kreativer zu servieren, macht dies wie folgt:

  • Weißbrot toasten und mit einem Glas kreisrunde Löcher ausstechen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Toastscheiben hineingeben
  • Ein Ei aufschlagen und vorsichtig ein wenig Eiweiß in das Loch im Toast gießen, wenn dies etwas fest ist, den Rest des Eis nachgießen
  • mit Salz, Pfeffer, Paprika, Curry o.ä. nach Geschmack würzen
  • bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis das Eiweiß fest, das Eigelb aber noch leicht flüssig ist
  • mit den ausgestochenen Toastscheiben servieren (z.B. zum Eigelb-Dippen)
Wer es mag, kann das Ei kurz vor Schluß nocheinmal wenden, oder wie ich als "Nicht-Spiegelei-Esserin" einfach mit Rührei füllen.

Es macht einfach Spaß, in eine Toastscheibe zu beißen und plötzlich auf weiches Ei zu treffen :-)

Hier noch ein Bildchen von heute morgen:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken