Donnerstag, Juli 26, 2007

Tobi Schlegl jetzt bei Xtra3 .. ein erster Schreck

Gerade kommt die Meldung bei mir hinein (ich bitte um Verzeihung bei allen, für die das vielleicht seit Tagen ein alter Hut ist?!) .... Tobias Schlegl wird meine liebste und beste Satiresendung "Xtra3" im NDR Fernsehen übernehmen!

Erste Reaktion auf die Überschrift: Wo haben die den den aufgestöbert?
Man ist ja doch voller wohlgepflegter Vorurteile über Ex-Viva-Moderatoren, die irgendwann auch mal eine eigene Pseudo-Talk-Sendung bei Pro7 hatten. Ich wußte nie: Sollte das eine Verarschung der bestehenden Talk-Sendungen sein, also nur verunglückte Mediensatire, oder war das ernst gemeint?
Wann immer ich hinein- und wieder hinauszappte, ging es um Silikonbrüste, die Länge von Penissen oder andere hochwichtige Gesprächsthemen.
Und irgendwann war die Sendung dann weg und ich sortierte Schlegl in die Schublade zu Adebisi, Ricky, Kuttner, Schreinemarkers und Bokelberg, so nach dem Motto: Wo auch immer sie sind, Hauptsache, sie sind da glücklich und kommen nicht auf die Idee, zurückkehren zu wollen :-)

Ich mag ja Thomas Pommer lieber als Jörg Thadeusz (hab ich das richtig geschrieben?), letzterer wird mir einfach zu stark abgefeiert. Nett, klar, aber irgendwie so ein wenig "Otti-Fischer-behäbig". Und auch dieses sich-selbst-abfeiern hat mich ein wenig genervt. Ach ja, noch so ein "Studienabbrecher-und-trotzdem-was-geworden" - Fahne vor sich Her - Träger. Na und? Aber ich mag auch Frau Kuttner und Frau Roche nicht besonders. Nein falsch - ich bin genervt von Frau Kuttner und enttäuscht von Frau Roche. Hatte mir da irgendwie mehr erwartet.

Pommer hat so eine geniale Art, zwischen den Zeilen zu beleidigen und dabei trotzdem treuherzig zu grinsen. Ich mag sowas ja.

Aber die Jungs vom NDR werden wohl trotz Neuwahlen im Vorstand nicht vollständig den Verstand verloren, sondern wohl einen Grund gehabt haben, der über den bloßen Jugendwahn (schließlich ist die Sendung schon 31, Schlegl aber erst 29) hinausgeht.

Was hat der Schlegl denn so genau gemacht die letzten Jahre?
Siehe da - er war im "Rat für nachhaltige Entwicklung" der Bundesregierung.

Wasn das? Seit wann gibts das?

Zitat des Internetauftritts dieses Rates zum Thema "Was ist Nachhaltigkeit?":

Nachhaltige Entwicklung heißt, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen. Zukunftsfähig wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist ohne das andere nicht zu haben.

Hm. Klingt schlau. Da kann man wohl nicht als Quotendepp hinein. Auf der Mitgliederliste sehe ich auch Klaus Töpfer und meinen Wissenschaftsinder Ranga von der ARD.

Und nun soll der Kleine also Xtra3 moderieren? Mutig.

Volker Herres, NDR Programmdirektor Fernsehen sagt dazu: "Tobias Schlegl ist frech,
gescheit und unberechenbar - genau der Richtige für 'extra 3'. Und überhaupt:
Wer es drei Jahre im Rat für Nachhaltigkeit der Bundesregierung aushält, der
wird auch einmal in der Woche 30 Minuten lang für nachhaltige Satire sorgen
können."

Hm. Je länger ich darüber nachdenke, ist das vielleicht doch gar keine so dumme Entscheidung gewesen. Uns bleibt nichts übrig, als uns überraschen zu lassen.
Denn die Sendung lebt ja eh vor allem von den Beiträgen und Klaus. Vielleicht erwartet uns ja eine positive Überraschung.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken