Montag, Juni 04, 2007

Mein eigenes Müsli

Morgens zu frühstücken ist eine Qual für mich. Ich bin noch gar nicht fit genug, um zu wissen, wie ich überhaupt heiße, und dann soll ich mir Nahrung zubereiten und zuführen?

Und dann soll das Ganze natürlich auch noch nahrhaft sein, und selbstverständlich abwechselungsreich. Klar.

Daher habe ich jetzt also endlich mal eine Auswahl Knäckebrot, Brotaufstriche, Aufschnitt, Honig, Marmelade sowie Haferfleks und Müsli im Haus. Zur Abrundung noch Joghurts und Fruchtsmoothies, denn keiner sollte von mir verlangen, in diesem Augenblick auch noch ein scharfes Messer zum kleinschneiden von Früchten in der Hand zu halten.

Das blöde an diesen Müslis ist nur: Sie sind entweder total langweilig oder voller Sachen, die ich nicht leiden kann. Allein schon diese Berge von Rosinen sind mir ein Graus. Rosinen sind uralte Weintrauben! Basta!
Also sieht man mich mit dem Dr. Oetker - Exotikmüsli, welches ich erst in meine Hand schütten und kontrollieren muss, bevor es in die Müslischale kommt. Wie im Märchen - die Guten ins Töpfchen ... *grins*

Aber es naht Abhilfe: My Muesli.com bietet das Müsli zum selbst kreieren. Einfach die Grundmischung sowie diverse Zutaten zusammenmixen und bestellen.

Sehr witzige Seite, auf der man sich gute Anregungen holen kann. Werde allerdings noch mal vergleichen, was mich dasselbe im Reformhaus/Supermarkt so kostet.

Wem Müsli jedoch zu gesund ist, kann ja auch mal den Chips Generator von funny frisch ausprobieren. Einfach links in der Navi auf "erleben" klicken und losmischen. Diese Mischungen kann man sogar gewinnen!

LG,
Daniela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken