Dienstag, April 10, 2007

Ruhige Ostertage

Und da ist es schon wieder vorbei. Basteln wollte ich dieses Jahr. Allen meinen Freunden Osterlämmer und Eierlikörkugeln zubereiten und vorbeibringen. Einfach ausspannen, nichts tun.

Stattdessen haben wir mehr getan als in der Woche zuvor - Nach der Arbeit am Freitag ein Spieleabend mit Freunden weil im Kino so rein gar nichts läuft, was uns interessiert und wir nicht schon kennen. Dafür einige neue Details über die Fernsehwelt beim Entertainment-Trivial Pursuit gesammelt und in der Bewunderung derer gebadet, die meine u.g. Leckereien verputzten.
Samstag kam die Sonne immer noch nicht heraus. Also wurde die Wohnung einigermassen zettelfrei geräumt, um Platz für die Videogruppe zu schaffen. Eine Folge "Geister" geguckt und einfach mal wieder erfahren, was die anderen so machen, Lars in Paris, Kathi in Hamburg, der Rest zwar größtenteils in Kiel, aber doch irgendwie meilenweit entfernt.
Arbeiten am Sonntag morgen, danach Essen bei den Eltern inkl. dem ersten eigenen selbstgebackenen Käsekuchen. Danach gings zum Osterfeuer, nähere Infos darüber gibts bei Malte. Mein Ergebnis ist, dass ich abendliche Outdoor-Veranstaltungen meiden sollte, bis die Kieler Woche im Juni wieder läuft. Ich war schon lange nicht mehr so durchgefroren, und auch nicht so quengelig.
Der Sonntag erfreute uns ebenfalls mit dem bedeckten Himmel, der andernorts nur ein Gerücht war, aber einige Freunde dazu verführte, mir per SMS ihr Beileid und Grüße aus der Sonne zu schicken. Wie gut, dass wir keine MMS-Generation sind, sonst müsste ich ob zahlreicher Bilder von blauem Himmel und Sonnenschein wohl demnächst ein neues Mobiltelefon kaufen, da ich das aktuelle voller Wut in die Ecke geworfen hätte.
Aber da wir alle schon um die dreißig sind, bleibt mein Telefon mir bis zur nächsten Vertragsverlängerung erhalten.
Schön war der Abschluß mit einer Blues Brothers OT Session und der Gelegenheit, die Wohnung eines Freundes zu bewundern. Ich will 3 Zimmer, Badewanne, Balkon und Einbauküche mit viel Stauraum und Arbeitsfläche, und bei uns in der Gegend (Knooper Weg/ Mittelstr./Waitzstr.). Und das so schnell wie möglich! *seufz*

Ach ja - passend zum ersten Arbeits- und Unitag wurde der Himmel in Kiel wieder strahlend blau. Mein Kopf schmerzte und mein Magen rebellierte. Willkommen in der normalen Woche.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken