Montag, Februar 26, 2007

Fehlender kausaler Zusammenhang

Sonntag nachmittag.

Faul auf der Couch mit der FASZ. Ich überfliege einen Artikel, der mich unterhalten soll. Feuilleton / Medien.

Lese also zum hundersten Male, wie schimm Gottschalk grabscht. Der Artikel läßt vermuten, dass der Autor psychologische Grundkenntnisse besitzt oder wenigstens daran glaubt. Nun, ich habe nichts gegen eine gute Argumentationslinie und lese weiter.
Und stutze.
Bin ich zu blöd?
Oder fehlt auch euch in folgendem Abschnitt irgendwie der Zusammenhang?

Die Couch als Bühne

Es ist nicht einfach, zu erklären, was "Wetten, dass ...?" zur beliebtesten Unterhaltungsshow im deutschen Fernsehen macht. Im Allgemeinen gilt die konsensfähige Mischung aus internationalen Stars und amüsanten Wettspielchen als Erfolgsgeheimnis. Womöglich aber ist einfach Angst die integrative Kraft, die die Samstagabendgemeinde noch quer durch alle Sinusmilieus zusammenhält, die Angst, sich nach der Sendung persönlich bei ein paar Menschen entschuldigen zu müssen für die Erniedrigungen und Beleidigungen, die Gottschalk wieder nebenbei verteilt hat. Immerhin gelingt es dem Moderator, durch seine Peinlichkeiten gewissermaßen ex negativo ein Fernsehnationalbewusstsein zu konstruieren: Selbst Menschen, die ihren Patriotismus noch ganz altmodisch als verkrampft bezeichnen würden, spüren das Bedürfnis, den ausländischen Stargästen zu versichern, dass Gottschalks Verhalten nicht dem deutschen Ideal entspricht.

Quelle: Spiegel Online

???

Worauf bezieht sich das jetzt? Wer entschuldigt sich da bei wem?
Soll ich jetzt nach jeder Wetten dass...? - Sendung meine indische Verwandtschaft anrufen, um mich dort für das Benehmen eines Moderators in einer in Deutschland im Fernsehen ausgestrahlten Unterhaltungssendung zu entschuldigen? Oder wie?

Und ist das der Grund, warum ich die Sendung sehe?

Danke, lieber Harald Staun, dass Sie mich aufgeklärt haben.
Ich dachte, die frühkindliche Konditionierung, dass meine Eltern "Wetten dass ...?" für große Samstag-Abend-Fernsehunterhaltung angesehen haben, bringt mich dazu, immer mal wieder in die Sendung hineinzuzappen, wenn ich um diese Zeit überhaupt zu Hause bin. Oder die Tatsache, dass ich mich freue, Thomas Gottschalk zu sehen, wie er lacht, wie er sich über seine Gäste freut, wie er in meinen Augen sehr unbeholfen versucht, seinen putzigen Altherrenchauvnismus schönzureden.
Stargäste könnten auch der Grund sein, warum ich einschalte. Und um Zeit zu überbrücken.

Aber das stimmt natürlich alles nicht. Der Grund ist einzig und allein, um danach alle meine ausländischen Nachbarn und evtl. meine indische Mami anzurufen und mich bei ihr zu entschuldigen. Denn die hat die Sendung mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gesehen. Und sich mal wieder gut über Herrn Gottschalk ("der ist mein Jahrgang!" O-Ton Mama) amüsiert.
Auch wenn sie das gar nicht durfte. Weil das ja so ein mieser Grabscher ist. Wir Frauen sollten kollektiv irgendso eine Protestaktion starten. Egal wogegen genau, Hauptsache Protest. Und ein Mann wie Herr Staun ist vonnöten, um uns das zu sagen.
Wahrscheinlich sind wir Frauen selbst zu blöd dazu. Aber das hat er natürlich nicht gesagt. Sich aber auch nicht darüber gewundert, dass Feministinnen wie die Schwarzer sich meines Wissens noch nie über Gottschalk beschwert haben. Würde mich ja stutzig machen. Aber ich arbeite ja auch nicht bei der FASZ, sondern schreibe nur ins Internet rein.

Was mich am meisten wundert: Dass dieses dumme Geschwätz nicht nur eine ganze Seite meiner Sonntagszeitung bekommen hat, sondern auch noch auf Spiegel Online gestellt wurde. Wer meint, ich würde aus dem Zusammenhang reißen, kann ja da mal nachgucken. Aber ich warne: Es ist meiner Meinung nach strunzdumm. Musste wohl mal wieder Wetten dass .. verrissen werden. Und wenn man das 4-5 Mal im Jahr machen muss, gehen einem schon irgendwie die Ideen aus.

Und Gottschalk wird auch kommenden Samstag wieder die GfK-gezählten Massen vors Gerät ziehen, die danach wenigstens kollektiv was zu meckern haben, früher wars schließlich viel besser. Aber um das festzustellen, muss man die Sendung natürlich sehen.

Vielleicht ist ja DAS der Grund für die hohen Einschaltquoten .....
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken