Samstag, November 11, 2006

Verkehr, Verkehr

Nein, es geht nicht um Sex, sondern um das, was manche Autos auf deutschen Autobahnen verzapfen und "Auto fahren" nennen.

Nicht nur ich, sondern auch Alex gehen all diese Mitte- und Linksfahrer bei völlig freien rechten Spuren extrem auf den Keks.

Aber ich wüßte Abhilfe: Eine TV-Show!

Umfragen haben ergeben, dass diese ganzen blöden "Promi-Rechtschreib-Tests", "Der große Sudoku-Wettbewerb" etc. tatsächlich bei vielen Zuschauern haften geblieben ist.
Vielleicht habe ich mir das auch nur ausgedacht, aber es klingt logisch und bleibt deswegen mal so stehen.

Also warum nicht die große "Die wichtigsten Regeln im Strassenverkehr" mit Jörg Pilawa?

Ich könnte mir schon vorstellen, dass das aller-aller-allerwichtigste Gebot auf deutschen Strassen, nämlich das R e c h t s f a h r g e b o t, gar nicht oft genug genannt werden kann. Evtl. auch verbunden damit, was es kostet, wenn man jemanden damit blockiert, also nötigt.
Das kann ganz schön teuer werden.
Also, ARD (Pilawa), ZDF (Gottschalk), RTL (Kerkeling, Jauch, Carpendale), Sat1 (Pflaume), Pro7 (Raab - aber BITTE ohne S. Kraus!), Kabel 1 (Thomas Anders?) ....

Macht hinne! Erklärt all diesen Deppen, dass man sich bei einer dreispurigen Autobahn nicht einfach eine aussuchen kann, deren kosmische Schwingungen einem am besten gefallen, und man auf einer Bundesstrasse durch die Probstei auch nicht einfach auf 50 km/h herunterbremsen darf, weil man dringend die Landschaft begucken muss.

Ach ja - und das ein Fahrradweg für Fahrräder gedacht ist, das wäre auch noch so ein Punkt. Ich fahr ja auch nicht mit dem Auto auf dem Gehweg.

Arghhhh!

Kommentare:

  1. Guter Vorschlag, unterstütze ich!

    Vielleicht könnte man auch mal eine solche Sendung machen, in der die anderen "Verkehrsregeln" vorgestellt werden. Nach "Peep", "Liebe Sünde" und "Wa(h)re Liebe" muss ein neues Format her!

    AntwortenLöschen
  2. schicks mal bitte an die einschlägigen sender... vielleicht hilfts!

    AntwortenLöschen
  3. also ich bin mit dem fahrrad am Montag auf dem Weg zum Arzt drei mal von einem Auto fast auf dem radweg erwischt worden. Einmal musste ich an die Scheibe klopfen, woraufhin die sich so erschrak das die fast in den Gegenverkehr zog, aber mir ging der Platz aus. ein anderes Mal sah der fahrer mich noch an und schnitt meinen Weg, so das ich fast stürzte. Also es gibt genug Autos, die mit dem konzept Fahrrad überfordert sind andererseits, aber generell hast du natürlich recht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss dashan zustimmen. Mich hat letztens ein Taxi vom Fahrrad gefegt. Es stand nämlich auf dem Fahrradweg und dann ging die Tür auf als ich dranvorbeifahren wollte.

    Aber ich würde diesen Post ganz schnell löschen, ein Konzept erarbeiten, an irgendeinen Sender schicken und ganz viel Kohle verdienen. Die Idee ist gut. Und wenn du Adressen brauchst, wende dich an mich. Ich kenne da genug Produktionsfirmen, die neue Ideen suchen. Ernstgemeint!!!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...