Samstag, Oktober 07, 2006

Alex bloggt!

Es gibt Blogger und Blogger.

Nein, jetzt geschieht kein Aufwärmen der ermüdend-langweiligen A-Blogger, ... Z-Blogger-Diskussion. Was ich meine, sind die Unterschiede in der Intention.
Ich zum Beispiel habe keine, zumindest keine richtige.
Schreibe einfach ins Internet rein, weil ich es kann. Benutze auch weniger ICQ seitdem.
Das war eh der Weg in das Blog - als meine auf ICQ geäußerten Gedanken immer wieder von bloggenden Freunden und Bekannten aufgegriffen wurden. Ärgerlich, sowas.
Und deswegen das Blog (und der dazugehörige Name). Kein richtiger Grund, keine vorgefertigte Zielrichtung, nicht mal ein besonders hoher Qualitätsanspruch. Muss ja jeder selbst wissen, ob er/sie sich das antun will oder nicht.
Klingt einfach, war aber wirklich schwer. Bin oft genug an Hausarbeiten etc. gescheitert, weil sie meinem eigenen Qualitätsanspruch nicht genügten. Obwohl eine Bestehen sowie eine durchschnittliche Punktzahl durchaus drin gewesen wären. Aber ich habe gelernt, zu entspannen und frei nach Schnauze zu schreiben. Leichtigkeit ist nicht einfach. Ich stecke auch noch mittendrin.
Ein Beispiel ist dieser Blogeintrag. Es sollte eigentlich um Alex gehen. Und warum er nicht bloggt. Bzw. seine Bloganfänge wieder hat einschlafen lassen. Der Brüsseler hats nämlich schon mal gegeben. Aber er hat zuviel gedacht. Zuviel darüber sinniert, ob er über dieses und jenes bloggen sollte oder nicht. Einige wenige Kategorien sollten es nur sein. Schön sauber, akkurat. Und das ist m.E. der Tod des Blogger-Geistes.

Vor einigen Monaten der zweite Versuch, ich "zwang" ihn zu einer Anmeldung bei blogger.com, wieder Der Brüsseler, obwohl er doch jetzt in Frankfurt lebt. Und wieder monatelang immer wieder ein "hm, ich sollte vielleicht endlich mal was bloggen".
JA!
Der Mann ist nämlich mindestens so ein Vielredner wie ich! Mindestens!
Fragt nicht, wie das schon seit mehr als 2 Jahren klasse funktioniert mit uns beiden *grins*

HEUTE nun ist der erste Blogeintrag auf dem neuen Blog erschienen. Er las einen Artikel im Spiegel (Printausgabe), wollte mich am Telefon informieren und ich war mit M.Devi beschäftigt. Keine Zeit für meinen Schatz. Also wohin damit? Genau, ab auf das Blog.

Und euch sage ich: Hin da! Kommentare abgeben! Damit er bei der Stange bleibt!

@Kirsten: Ich gehe davon aus, dass unser "Blogger-Treffen" in HH mit ein Grund war, also danke dafür ;-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken