Freitag, Juli 07, 2006


Endlich Schätzings "Der Schwarm" gelesen. Lag schon seit April als Taschenbuchausgabe anklagend auf dem Regal. Die ersten paar hundert Seiten waren ganz gut, ich wundere mich, wieviele Leser sich auf Meeresbiologie konzentrieren können. Nette Charaktere, ausführlich eingeführt, die ehrlicherweise nicht alle überleben.
Schön aber, dass es das Geomar in Kiel überlebt hat.
Am Ende wurde es leider zäh bis langweilig, vielleicht auch, weil es schon nach fünf Uhr morgens war und ich noch ein wenig Schlaf brauchte. Die letzten 50 Seiten wirken wie "Dinge, die der Autor noch schnell sagen will". Schnell noch einen theologischen Überbau geben, damit die Kirche keinen Stress macht. Wobei Stress von der Kirche ja eher noch die Auflage erhöhen würde (siehe Dan Brown).
Vielleicht lags an der Müdigkeit, aber die letzten 100 Seiten waren ziemlich zäh.

Frage mich, wie man das wohl verfilmen will, und man WIRD es vefilmen, da gehe ich mal stark von aus.

Jetzt wartet Wickerts französischer Untersuchungsrichter, um mich nach Angola zu entführen. In der Karibik waren wir ja schon zusammen.
Der Mann hat wirklich ne Menge Sex.
Diese Bücher kann ich mir eher verfilmt vorstellen, der Polizeikumpel muss auf jeden Fall von Jean Reno gespielt werden. Für Ricou denke ich mir noch jemanden aus.
Hat jemand nen guten Vorschlag? Muss kein Franzose sein.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken