Freitag, Juni 23, 2006

Christiansen wird jetzt Jauch - langweilig bleibts auch

Als Sabine Christiansen damals anfing, Politiker am Sonntag abend auf Herz und Nieren zu prüfen, bekam sie von mir einen großen Berg Vorschußvertrauen.
Nicht nur, weil sie in Preetz aufgewachsen ist, und auch nicht, weil ich schon froh war, dass jemand die halb so alt war wie "ich schlaf mitten im Satz ein" - Erich Böhme mal abends ernsthaft über Politik sprechen wollte. Aber auch.

Und ich wurde nach einigen guten Sendungen einfach nur enttäuscht. Die Fernsehzuschauer schalteten ein - ich schaltete ab. Und hoffte, dass Frau Christiansen irgendwann einsehen würde, dass sie sich auf ihre Produzententätigkeit zurückziehen würde und einen fähigeren Moderator wie meinen Favourite Frank Plasberg an ihre Stelle setzen würde.

Nun, wenn man schon denkt, es kann nicht mehr schlimmer kommen ....

Zunächst - Ja, Frau Christiansen gibt die Moderation ihrer Sendung ab. Und Nein, es wird nicht Frank Plasberg. Sondern Jauch.
Ja, genau, der von RTL, die All-zweck-Waffe. Da hätte man auch Jörg Pilawa fragen können.

Es geht also auch der ARD (oder "dem Ersten") nicht um Qualität, sondern um Quote.
Aber warum? Meines Wissens werden doch abends keine Werbezeiten verkauft ?!
Und fürs Image wäre Frank Plasberg auf jeden Fall die bessere Wahl gewesen.

*kopfschüttel*
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken