Mittwoch, Mai 17, 2006

Fuck off - Fussballhasser

Ich mag Fussball.
Sportschau gucken mit Papa, Samstags nachmittags, während Mama in der Küche das Abendessen brutzelt.
Meinen Bruder anfeuern, wenn er für die Kreisklasse/Kreisliga/Bezirk/Verband gespielt hat.
Mit Fortuna Düsseldorf 95 leiden, wenn es in den Keller bis zur 3. Liga ging und die große Freude, als es wieder raufging (auf eine Widerholung dessen wird noch gewartet).
Italien 90 - nahezu alle Spiele gesehen und dabei das Gefühl gehabt, schon allein deswegen den Weltmeistertitel verdient zu haben (Die Leistung unserer Mannschaft damals hätte ihn nicht verdient ;-)).

Und nun WM in Deutschland. Lang hats gedauert, aber jetzt steht sie fast vor der Tür. Und kein etwas dämlich guckendes Maskottchen (das ich trotzdem als Schlüsselanhänger und Saugnapf-Tier fürs Auto besitze), fussballorientierte Werbespots oder Supermarktdeko-Einrichtungen können mich davon abhalten, mich darüber zu freuen. Auch nicht die Tatsache, dass ich noch keine Karte für ein Spiel live habe.
Egal. Ich freu mich drauf.

Das einzige, was mich wirklich nervt, sind Nicht-Fussball-Fans.
Ich nehme auf die große Menge Nicht-Fussball-Interessierter in meinem Freundeskreis Rücksicht und bringe das Thema selbst nie zur Sprache, aber wer tut es? Die Fussballhasser.

Gestern abend schon wieder - die Themen sprangen hin und her, evtl. wurde zwischendurch mal kurz die Verletzung von Lahm angesprochen, und plötzlich war es wieder da: Die theatralische Fussball-Genervtheit. Dieser Tonfall, den man sonst nur von Möchtegern-Intellektuellen hört wenn sie sagen "Ach, ich habe gar keinen Fernseher, das ist mir zu trivial." Oder "Ich habe mich gegen ein Mobiltelefon entschieden, ich muss nicht immer erreichbar sein." Früher warens auch noch die Veggies, die ständig Toleranz forderten, wenn sie sich in der Mensa zu einem Fleisch essenden Kumpel setzten. Aber zurück zu meinen besseren Menschen, den Fussball-Hassern.

Ohne auch nur ansatzweise provoziert worden zu sein musste ich mir zum x-ten Mal anhören, wie langweilig Fussball doch sei, 88 min. würde da ja rein gar nichts passieren, warum man das Spiel nicht gleich auf Elfmeterschießen verkürzen würde. Wie ätzend die ständig sich wiederholende Werbung, immer wieder die selben Nasen, dass man ja gezwungen sei, Namen und Fakten aufzuschnappen, die man im nächsten Gespräch über Fussball, welches ja unvermeidlich anstünde, gleich wieder anwenden könne.

Welches sie wahrscheinlich auch wieder selbst anstossen werden, ich wette drauf.

Aber ich lass mir meine kindliche Freude auf ein sportliches Großereignis in Deutschland (denn nichts anderes ist es - Sport) nicht vermiesen, hoffentlich haben wir schönes Wetter und zeigen uns dem Rest der Fussball-Welt in blauem Himmel und Sonnenschein.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken