Montag, September 19, 2005

... und Merkel ist an allem Schuld ...

Wie gut, dass ich nicht mehr in Deutschland bin. Aus weiter weiter Ferne musste ich nun beobachten, wie all diese "sich zurueckhaltenden" Ministerpraesidenten (ich wuerde sie im Privatgespraech "feige Saue"nennen, aber ich befinde mich ja in einem oeffentlich zugaenglichen Blog) sie endlich losgeworden sind, meine einzige Hoffnung fuer die Christdemokratie in Deutschland, Angela Merkel.

Ja, der Wahlkampf war kurz. Was jedoch nicht bedeuten muss, dass man sich einfch in eine Art Kaelteschlaf fallen lassen muss. Bis auf wenige unruehmliche Ausnahmen wie meinen neuen "Poebel-Prinzen" Stoiber hab ich von den sogenannten Landsfuersten in dieser wie gesagt eher kurzen Wahlkampfzeit eher wenig bis gar nichts gehoert. Und dabei steckte ich mitten im Wahlkampf!

Nicht-Unterstuetzung ist auch eine Form von Negativ-Wahlkampf. Und in meinen Augen hat die Gemeinschaft CDU versagt.
Es gibt also keine Chance, ohne RCDS/JU - Vergangenheit in der CDU irgendetwas zu werden.
Aber musste man es Frau Merkel unbedingt mitten im Bundestagswahlkampf klar machen?

"Feige Saeue". Sie haetten genug Moeglichkeiten gehabt, durch klare Positionierung in der Oeffentlichkeit alle Diskussionen um Kirchhofs missglueckte Aeusserungen im Keim zu ersticken. Schroeder war der Feind, so habe ich den Wahlkampf verstanden.
Aber wohl nicht die Ministerpraesidenten der Unions-regierten Laender.

Weitere 4 Jahre Stillstand - sollte sich nicht wie durch ein Wunder eine andere Moeglichkeit finden - haben wir meiner Meinung nach in erster Linie ihnen zu verdanken.

Wie gut, dass ich mir in naechster Zeit das hoehnische Grinsen bei dol nicht antun muss. Weder von links, noch von der gemaessigten konservativen Seite. Die nicht gemerkt haben, dass wir alle verloren haben ...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken