Sonntag, September 11, 2005

Lichtgestalt oder Irrlicht?!

Soso, Franz Beckenbauer hat also heute Geburtstag, wird 60. Für einen Ex-Profisportler schon ein hohes Alter. Aber damals war das ja angeblich alles noch nicht so weit mit dem Doping. Da hat man eher leckere Suppe gegessen. Maggi, wenn ich mich nicht irre.

Nun meint dieser Mann, der mal große Erfolge in einer in Deutschland nicht unpopulären Sportart gefeiert hat (eine Sportart, zu der ich mich, aktiv vor dem TV beteiligt, auch sehr hingezogen fühle), dass diese Erfolge ihn dazu befähigen, auch zu allen anderen mehr oder minder weltbewegenden Themen seinen Senf dazu zu geben. Eine "Lichtgestalt", das sei er. Okay, mir würde zu dem Begriff als allererstes die Madonna von Raffael einfallen, aber das steht auf einem anderen Blatt.
Andere Menschen respektieren muss man selbstverständlich auch nicht, sondern man darf sie als Lichtgestalt via TV abcanceln, damit es auch möglichst viele mitbekommen. Gerade geschehen mit Klinsmann in Bratislava. Eigentlich möchte er doch am liebsten das sein, was er mal mit extrem viel Schwein 1990 war: Fussballweltmeister als Teamchef. Man bemerke den Begriff, denn Teamchef ist nicht gleich Bundestrainer, dazu muss man ein klein wenig was lernen. Aber ach, ist ja die Lichtgestalt, was soll der wie Normalsterbliche die Schulbank drücken. Der Franz, der hat das halt im Blut. Und deswegen glaubt er ja selbst daran, dass ihm am deutschen Fussball so gelegen ist. Leider hat ihm keiner gesagt, dass Bayern nicht Deutschland ist. Zwar hätte auch Herr Stoiber das gern ("Wenns überall so wäre wie in Bayern.."), ist aber nicht.

Mal im Ernst - wenn der Sepp Maier sich bei den Bayern gewagt hätte, den Beckenbauer in Frage zu stellen oder nur eine seiner Entscheidungen offen in der BILD zu kritisieren, na, da hätte der gar nicht so schnell piep sagen können, wie er geflogen wäre. Aber den Klinsmann, den darf er kritisieren, und zwar öffentlich, der ist ja nur der Bundestrainer, und da hat der Franz gar kein Problem mit. Sagt er zumindest ganz offen im TV. Man fragt sich nur, was passiert, wenn Oliver Kahn plötzlich ausfällt. Sexunfall mit der P1-Maus, Knöchelverstauchung beim Golfen, Zahnabbruch beim Lion-Riegel mampfen ... gibts irgendwo noch nen Kahn-Klon? Oder sollte ein weiterer Torwart lieber gut ausgebildet und mit Länderspielerfahrung ausgestattet in den Startlöchern stehen?

Gott bewahre, dass ich jetzt mit Wahrscheinlichkeiten und Logik daher komme. Schließlich hält doch der Franz seine schützende Hand über Kahn, da wird dem gar nichts passieren. Ist auch gerade keine Weihnachtsfeiersaison, da hat er ja Zeit.

Beckenbauer, die Lichtgestalt. Für mich ein Kuriosum erster Klasse. Ich glaube, jovial-dümmlich-peinlicher ist nur noch der amtierende Bundeskanzler. Und genauso unhöflich anderen Menschen gegenüber, wie man ja heute beim Radioduell hören durfte. Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

Wenigstens bin ich nicht die einzige, die sich über Beckenbauer amüsiert, das tun auch andere. Bin mal gespannt, wie gut die Quote des ZDF bei der heutigen Gala wird. Vielleicht ersparen sie uns danach den einen oder anderen Gastauftritt Beckenbauers im aktuellen Sportstudio. Das wäre doch echt mal ein Erfolg.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken