Samstag, Juli 23, 2005

Kettenbrief-Stöckchen - Abartigkeit der besonderen Sorte

Ich wußte, es war ein Fehler, mich für einen Blog zu entscheiden. Doch die Tatsache, dass Gedankengänge, die ich Menschen mit Blog erzählte dann auch auf deren Seiten auftauchten, wurde so langsam zum Ärgernis. Also ein eigener.

Und so renne ich noch vergleichsweise jungfräulich durch die Bloggerwelt und stehe einem mir bis dato unbekannten Phänomen entsetzt gegenüber - es existiert ein Blog-Kettenbrief!

Anders gesagt, man hat mir ein "Stöckchen" zugeworfen. Und ich fange es auf, springe drüber oder whatever. Die genaue Terminolgie ist mir gerade noch ein wenig fremd.

Nun, eigentlich merken Kettenbrief / - Mail / - SMS - Versender, dass sie sich auf ewig die Freundschaft mit mir verscherzen, wenn soewas mich erreicht - welches im übrigen ein sehr sehr langer Zeitraum ist.

Es gibt zwei Ausnahmen: Anette, weil sie einfach zu lieb ist, und so eine kindliche Freude daran hat, Witzemails /pps / Videoclips etc. an ihre private Mailingliste weiterzusenden, unabhängig davon, ob man selbst es ihr vielleicht geschickt hat. Und Jonas. Weil man soetwas von ihm einfach nicht erwartet. Und weil mir das Thema gefällt, es geht nämlich um Filme.

Da liegt also eine Mail in meinem Kasten mit der Aufforderung, mich zu seinem Blog zu begeben, welche ich auch lemmingartig (man könnte auch sagen : neugierig) befolge, um festzustellen, dass der Mann sich mal wieder von einer Frau hat einwickeln lassen. Nichts neues, mögen Bekannte und Freunde einwenden, aber da es wie gesagt um Filme geht, setzt auch bei mir das logische Denken aus.

Es geht anscheinend darum, ein paar Fragen zu beantworten, die man mir bei Interesse auch persönlich stellen könnte, bzw. mit deren Antworten ich eigentlich eh schon jeden nerve, dem ich begegne.

Also, los gehts:


Total number of films I own:

Wer mein WG-Zimmer betritt, rennt ersteinmal gegen ein vollgestopftes Billy-Anhängselregal mit Filmen jeglicher Couleur. Klar sind da auch ein paar Nieten dabei (TV-Zeitschriften-Beilagen oder Geschenke), aber doch einige Filme, die ich niemals mehr missen möchte. Dazu 90% der FRIENDS - Boxen. Wer sich also dafür interessiert, was genau man sich bei mir schönes ansehen kann, klickt hier. Laut OFDB sind es 110 Stück.

The last film I bought:

Oh, darüber habe ich mich eigentlich schon in diesem Blog weiter ausgelassen, daher nur der kurze Hinweis auf einen gigantischen Film mit überirdischen Hauptdarstellern - "Die Nacht vor der Hochzeit". (The philadelphia story). Nicht so brüllend komisch wie "Leoparden küsst man nicht", aber ganz großes Kino.

The last film I watched:

At home:

Während ich eigentlich in wirklich letzter Minute ein Referat schrieb, zappte ich mich nachts durch die TV-Kanäle und entdeckte "Die Schwester der Braut". Leider nicht auf DVD erhältlich. Im Nachhinein festgestellt, dass es auch der nächtliche Tipp der TV Spielfilm war.
Und ich muss gestehen - ich habe am Sonntag zum Einschlafen "E-mail für dich" gesehen und tatsächlich auch schon wieder ein wenig geheult.

In the theaters:

Eigentlich wäre hier jetzt Platz für die Fantastic Four gewesen - wenn ich nicht kurzfristig hätte arbeiten müssen. Aber der Film, den ich stattdessen am Mittwoch (auf sanften Druck von Stephan, noch mal ein ganz dickes Danke schön dafür!) gesehen habe, ist es noch viel eher wert, hier genannt zu werden: "Die Perlenstickerinnen".

Five favorite films I either watch frequently or that mean a lot to me (in no particular order:)


1. The Breakfast Club

2. Leoparden küsst man nicht (Bringing up baby)

3. Mystery Science Theatre 3000 - The movie

4. Dogma

5. Ernst sein ist alles

Habe mich an die Fragestellung gehalten und nur Filme genannt, die ich mir jetzt in diesem Augenblick spontan angucken würde. Dass KillBill, Pulp Fiction, the big Lebowski, Besser gehts nicht, Lost in translation, Ferris macht blau, The Art of War, Leon der Profi etc. ebenfalls tolle Filme sind, sollte selbstverständlich sein, sonst wären sie nicht in meiner Filmsammlung (s.o.).
Aber auf die o.g. Filme hätte ich gerade Bock und nachdem ich mich gleich erstmal zum Friseur aufgerafft habe, werd ich mir einen davon zu Gemüte führen.

Ach ja, nun kommt noch das Problem des Weitergebens dieses Blog-Kettenbriefes. Bzw. dem Wurf des Stöckchens. Na, dann hoffe ich mal, dass Alex, Jens und / oder Jule noch ein wenig Spass an der Sache haben werden ;-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken