Dienstag, März 07, 2006

Heil angekommen ...

Was bin ich froh, dass mir niemand plastisch die Kasseler Berge beschrieben hat. Auf jeden Fall nicht auf eine mich übermäßig ängstigende Weise.
Denn sonst wäre ich wohl nicht am Donnerstag - nachdem ich die ungefähr die Schneemenge, die man zum Bau von zwei Schneemännern benötigt, vom Auto geschippt hatte - so frohgemuth in Richtung Frankfurt abgedampft.
Wider Erwarten aller, die mich am Mittwoch und auch noch am Donnerstag morgen verabschiedeten, als würde ich mindestens den Kontinent verlassen, hatte ich schneefreie Strassen und ein super Wetter - blauer Himmel und Sonnenschein.
Um auf die Kasseler Berge zurückzukommen - mein 10 Jahre altes, 50 PS starkes Auto hatte auch bei trockener Strasse arge Probleme, manche der Steigungen zu erklimmen.
Teilweise konnte ich sehen, wie der km/h-Zeiger trotz nahezu durchgedrücktem Gaspedal sich langsam senkte ... leicht beunruhigend.

Aber die Rückfahrt werde ich ja erst Anfang April antreten, und da wird sich das Wetter hoffentlich gebessert haben und Schnee und Eisesglätte sind nicht zu erwarten.
Und wer jetzt auf das verschneite Osterfest im April 1979 hinweist, bekommt nie wieder selbstgebackene Muffins von mir.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken