Dienstag, April 05, 2016

Küchenteufels schnelle Backstube: Apfel-Streusel-Muffins

Seit ich beim letzten Blogevent ein eigenes Müesli zusammengestellt habe, steht in meiner Küche eine geöffnete Packung Haferflocken herum. Haferflocken? Was hab ich denn früher gern mit Haferflocken gebacken? Wenn man sich nicht alles irgendwo notiert ... *in der Küchenschublade herumsuchend einen Stapel alter Chefkoch.de-Ausdrucke hervorkram* ... Ah, hier, die Apfel-Streusel-Muffins à là Feuermohn waren eine Zeitlang DER Mitbringsel-Hit auf jeder Party. Wahrscheinlich bis die erste Packung Haferflocken leer war :D Praktischerweise hatte ich mir auch meine kleinen Änderungen mit auf dem Ausdruck notiert (hier und da ein wenig mehr, und vor allem: Haselnüsse statt Mandeln), so dass ich sie jetzt mit euch teilen kann.

Was die Kerlchen auszeichnet? Neben ihrem wirklich guten Geschmack auch die Tatsache, dass sie sehr schnell hergestellt sind. Der Teig für den Boden ist nämlich auch gleichzeitig der Teig für das Topping, und das Apfelmus dazwischen kann man sich - wenn man sich denn rechtzeitig bevorratet hat - einfach aus dem Küchenschrank schnappen. Deshalb konnte ich am letzten Wochenende klammheimlich ein Blech voll zum Frühstück verbacken und wieder ins Bett hüpfen, bevor der Rest des Haushalts überhaupt aufgestanden war. Mein Plan war sogar, dass erst das dazugehörige Foto bei Instagram für die Überraschung sorgen sollte, aber leider war ich wohl nicht leise genug gewesen.

Auch wenn die Streusel-Muffins mit Äpfeln als Frühstück ein klein wenig mächtig waren, lege ich sie doch einfach mal mit aufs Brunchbuffet - denn bei Tastesheriff Claretti geht es in dieser #ichbacksmir-Runde um Brunchrezepte. Gerade für Nussallergiker ist interessant, dass diese Muffins im Originalrezept mit Mandeln (sind ja keine Nüsse) gedacht sind, und damit natürlich auch gut schmecken. Hier waren aber Haselnüsse gefragt, ich finde es immer noch klasse so.

Apfel-Streusel-Muffins



Zutaten

220g Mehl Typ 405
1,5 TL Backpulver
40 g Haferflocken
100 g gemahlene Haselnüsse
150 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
200 g weiche Butter
1 Glas Apfelmus (ca. 340 g)

Zubereitung

Den Backofen auf ca. 175°C vorheizen.

Mehl und Backpulver vermischen, dann Haferflocken, Haselnüsse, Zucker, Vanillezucker und Zimt unterrühren. Die weiche Butter mit einem Messer in kleine Stücke schneiden und unter die trockenen Zutaten kneten. Dafür habe ich erst die Rührschlegel am Handmixer benutzt, dann aber mit (kalten) Händen weitergeknetet, bis der Teig schön krümelig ist. 

Ein Muffinbackblech mit Papiermanschetten auslegen. Den Teig halbieren und auf die Muffinförmchen verteilen. Kräftig mit einem Teelöffel oder besser mit den Fingern gleichmäßig festdrücken. Das Apfelmus mit einem Teelöffel auf den festgedrückten Böden verteilen. Obenauf kommen nun die restlichen Streusel. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 - 30 Minuten backen (je nach Backofen!).






Im Muffinbackblech auskühlen lassen. Auch wenn sie bereits lauwarm wirklich lecker sind, fallen die Streuselmuffins einem dann leider auseinander. Deshalb bitte völlig auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken