Donnerstag, März 15, 2012

Über Katzen und Regale

Falls ihr euch immer schon gefragt habt, warum wir dieses überdimensionale "Bube, Dame, König, GrAS"-Bild in der Küche hängen haben - es überdeckt acht tiefe Löcher in der Wand, in der mal Regale angebracht waren.
Wie es dazu kam, erklärt sehr gut dieses neue Simon´s Cat-Video ....

Montag, März 05, 2012

Herzdruckmassage mit Vinnie Jones

Es war DER Lacher der letzten "Erste-Hilfe"-Fortbildung: Bei einer Herzdruckmassage soll man sich die Melodie von "Stayin´Alive" der britischen Band "The BeeGees" vorstellen, um den perfekten Rhythmus zu finden.

Soweit, so witzig (und dann auch noch lebensrettend!).

Doch Arndt Zeigler von "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" konnte am gestrigen Abend noch einen draufsetzen: Er zeigte ein Video, dass den walisischen Ex-Fußballprofi Vinnie Jones zeigt, ganz typisch für seine derzeitige Beschäftigung als Bösewicht in guten Filmen ("Snatch"/ "Bube, Dame, König, grAS") im Kashmirmantel mit zwei Bodyguards/Schlägertypen und einem Kassettenrecorder in einer alten Lagerhalle. Wie daraus der Twist zurück zu meinem obigen Absatz kommt, seht ihr in diesem Video. Viel Spaß!

Freitag, März 02, 2012

Udo Jürgens in Kiel

Am 14. Februar (Valentinstag) war Udo Jürgens in Kiel. Ticketpreise ab 83 Euro aufwärts. Da ich jedoch so gute Erfahrungen mit dem Konzert von James Last 2011 gemacht hatte - und man ja nie weiß, wie lange die "alten Recken" noch auf der Bühne stehen - haben wir uns brav um Pressetickets beworben und auch bekommen.

Natürlich habe ich im Freundes-, Bekannten- und Sportkreis fröhlich davon erzählt und innerhalb der Bandbreite von "Ist nicht Dein Ernst!" zu "Nimmst Du mich mit?" war wirklich alles dabei.

Aber wie war es denn nun?


Hm.


Vielleicht liegt es daran, dass mich das James Last-Konzert so begeistert hat, dass ich nicht mit einem überbordenden "das war aber toll!" aus dem Konzertsaal gerannt bin. Dabei war alles perfekt, von den Musikern über den Gesang und die Leinwand bis hin zu den glänzend polierten Lackschuhen. Und obwohl es viel Spaß gemacht hat, nach dem Auftritt in der gegenüberliegenden Trafo-Bar einen schicken Cocktail zu trinken und mit allen anderen Gästen lautstark "Ich war noch niemals in New York" zu intonieren (wobei das ja schlichtweg gelogen ist *g*).

Aber mit einer solchen Aussage könnt ihr ja auch nur wenig anfangen, und deshalb habe ich für den Fördeflüsterer eine Konzertkritik geschrieben, die ihr bei Interesse hier lesen könnt:

Ach ja, hier noch ein kleines Video meines derzeitigen Udo Jürgens-Ohrwurms, mit einem total schrägen "Musikvideo":

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken