Montag, November 08, 2010

Samsung Wave S8500 - Kontakte importieren kann so einfach sein!

Vor zwei Monaten nahm ich an einer Aktion von Samsung teil. Es gab das neue Telefon "Samsung Wave 5800" zu gewinnen, wenn ich zahlreiche Freunde dazu animieren könnte, mit dem Wave reichlich Photos zu machen. Kurz gesagt, ich habe genug Leute gefunden und das schicke neue Telefon erhalten. Aber damit fing es erst an.

Ich bin bei Technik kein Spontankäufer. Ich gucke, suche, vergleiche - es hat reichlich lang gedauert, bis ich mit dem Nokia 5800 das damals perfekte Telefon für mich gefunden hatte. Und nun liegt da dieses Wave und lacht mich an und endlich gehe ich das Problem an: Wie bekomme ich meine Daten vom Nokia-Telefon zum Samsung-Telefon?

Als Macuser bin ich Kummer gewohnt, und habe mir daher gleich mal Alex´ Windowsrechner geschnappt. Unter Windows konnte ich dank der Nokia PC Suite alle meine Kontakte in Outlook Express hineinladen. Bilder, Musikdateien etc. sind auch alle auf dem PC gespeichert.

Und wie kommen die Daten nun zum Wave? Fix die KIES-Software vom Samsung installiert (grafisch übrigens sehr ansprechend!) und den Sync-Button gesucht.
Leider leider kann man KIES nur mit Outlook ab 2002 synchronisieren, das fällt bei mir jedoch weg. Thunderbird und Co. werden nicht unterstützt. Selbstverständlich gab ich nicht auf und probierte fleißig herum, exportierte die Daten in alle möglichen Formate, aber das Ding wollte einfach nicht *grummel*

Nun - ich hatte dem Macbook ja gerade ein neues Betriebssystem (Snow Leopard) spendiert - eventuell war ja nun mehr möglich als vor 3 Monaten?
Flugs iSync angeworfen und mit dem Nokia verknüpft. Das ging allerdings nicht sofort, sondern erst, nachdem ich ein Update fürs Xpress Music 5800 heruntergeladen hatte. Prompt waren die Daten im Apple Adressbuch.

Meine Hoffnung war, dass iSync auch für das Wave S8500 irgendwo ein Plug-in hätte. Aber mitnichten :(

Jedoch ist KIES (das Samsung-Programm, siehe oben) für den Mac vorhanden, also wieder etwas heruntergeladen und installiert. USB-Kabel hinein und ein kleines Startfenster erschien. Dabei bliebs allerdings - denn KIES fand die Kabelverbindung ein wenig wackelig und entschied sich daher aktiv dagegen, das Wave mit dem Mac zu verknüpfen. Dafür öffneten sich regelmäßig andere Fenster *nerv*

Was sagt denn nun Tante Google? Ich durchforstete diverse Foren, versuchte unter anderem, mein GMail-Konto dafür zu nutzen, die Kontakte zu synchronisieren. Hochladen ging prima, aber danach waren nur die Mails auf meinem neuen Mobiltelefon, nicht die Telefonnummern im Kontakte-Speicher.

Es war also allmählich Zeit für ein lautstarkes AAAAAAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRGGGGGGGGGGHHHHHHHHHHHHHH!

Und dann tat ich das, was ich am besten kann: Zielloses herumprobieren. Und dann hatte ich die Lösung: Warum die Telefone via Rechner synchronisieren, wenn sie auch völlig PC/Mac-los MITEINANDER kommunizieren können?

Am Nokia gibt es die Möglichkeit, Visitenkarten per Bluetooth zu versenden, das macht man ja regelmäßig, wenn man jemandem mal schnell sein Kärtchen in den Speicher schicken will. Die erste Nummer ging problemlos vom Nokia zum Wave. Aber 303 Kontakte von Hand nach und nach schicken? Urgs.
Siehe da: Beim Nokia kann man alle Kontakte auswählen. Das funktioniert folgendermassen:

Kontakte -> Optionen -> Markierungen -> Alles markieren
Dann findet sich hinter allen Kontakten ein kleines Häkchen.

Um die Daten zu übertragen, einfach Optionen -> Als Visitenkarte senden -> Über Bluetooth -> Telefon auswählen klicken und - tatata! - die Daten gehen wie von Zauberhand per Blauzahn aufs neue Telefon.

Kann es tatsächlich so einfach sein? Ja!

Und sollte Samsung sein Versprechen wahr machen, Anfang 2011 ein schickes neues, auch für den Mac benutzbares Programm auf den Markt zu werfen, schau ich mir das mal genauer an und werde ggf. darüber berichten!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken