Mittwoch, November 25, 2009

Blog-Updates - delicious und Kieler Blogs

Nach McWinkels Vortrag übers Bloggen habe ich mir gedacht, ich könnte mir ja auch mal so eine delicious-Fensterchen ins Blog setzen. Ist eigentich eine sehr coole Sache: Wenn mir eine Webseite gefällt und ich sie mit möglichst vielen Leuten teilen will, dann klicke ich auf den delicious-Button, den ich im Firefox eingerichtet habe, öffnet sich ein kleines Fenster, ich gebe weitere Infos und schon taucht der Link hier rechts in der Sidebar auf. Wie schön! Warum habe ich das nicht schon vor Jahren eingerichtet?!
Für euch ist das wahrscheinlich längst ein alter Hut aber ich freu mich drüber! :-)

Aber noch viel wichtiger: Ich habe endlich mal meine Liste der Kieler Twitterer ergänzt. Vor allem Upofix hat sich da sehr viel Mühe gegeben, mich immer wieder auf neue Blogs hinzuweisen, die ich nun endlich mal in die Liste eingearbeitet habe.
Wie immer gilt: Wenn ihr noch jemanden wißt, der/die unbedingt hier mit hineinmuss, würde ich mich über Links in den Kommentaren sehr freuen!
Meine Blogroll werde ich in den kommenden Tagen aufräumen und noch viele liebe und vor allem gute Leute ergänzen, wenn ich die Zeit dafür habe.

P.S. Kann mir jemand evtl. dieses Template ein wenig umbauen, so dass ich eine zweizeilige Sidebar bekomme? Vorzugsweise auch noch mit anderem Hintergrund? Oder sollte ich doch endlich mal zu Wordpress umziehen? Wäre eine Aufgabe für Weihnachten ... ;)

Neue Restaurantkritiken bei Qype

Alex´ Eltern waren zu einem kurzen Besuch in Kiel und für uns bedeutet das zumeist, dass wir gemeinsam uns bisher unbekannte Restaurants besuchen. Da Qype für mich trotz grauenhafter Farbgebung immer noch das beste Nachschlagewerk für Restaurants in der Umgebung ist, habe ich dort einige Restaurantbewertungen hinterlassen.

Wer sich dafür interessiert, klickt bitte hier:

Abendessen im Ratskeller, Rathausplatz

Kleinigkeiten im Fördeblock direkt an der Schleuse

Abendessen im Kanalfeuer, Altenholz

Ob ich im Kanalfeuer wohl mal nur einen Teller Kürbisgnocchi bestellen könnte? *grübel* ;-)

Dienstag, November 24, 2009

pl0gbar - Punschbar

Es ist schon wieder ein Jahr herum und der Kieler Weihnachtsmarkt hat am heutigen Montag eröffnet.
Außerdem haben wir schon viel zu lange keine Pl0gbar mehr veranstaltet.

Das bedeutet: Pl0gbar = Punschbar !!

Termin: Montag, 14.12. um 19 Uhr am Punschstand in der Hostenstrasse, ggü. Rossmann/Kloppenburg.

Pl0gbar? Ich zitiere mal mixxt:
Was ist eine pl0gbar?

the pl0gbar crowd is a group of german webaddicted people who meetup in different cities all over germany and austria.


Sprich: Alle mehr oder weniger webaffinen, technikverrückten, treffwilligen Kieler sind eingeladen, andere Personen mit denselben Eigenschaften zu treffen. Das ist bereits einige Male mit großem Erfolg geschehen (ich verweise da auf diesen Beitrag vom Exilkieler - inkl. Video)

Du willst da mitmachen?

Dann ab zu Mixxt und anmelden!

LAS VEGAS!

Ich weiß, ich weiß - online bedeuten Großbuchstaben, dass man schreit.
Aber ich SCHREIE AUCH!

Nachdem schon fast alle meine RL-Bekannten/Verwandten/Freunde Bescheid wissen, muss ich es auch in meinem sträflicherweise immer nur mit Negativem befüllten Blog einfach mal loswerden:

Alex und ich fliegen im Februar 2010 nach Las Vegas!!

Wie kommt´s?
Naja, geplant war das ja schon länger, eigentlich schon seit ich festgestellt habe, dass ich da Verwandte leben habe, die mich auch völlig ungefragt zu sich eingeladen haben (okay, nicht ganz ungefragt. Ich hab mal nachgefragt, wie denn dort das Wetter sei und die Antwort war, dass ich, wenn ich zu Besuch kommen wolle, nicht im Hochsommer kommen solle *g*). Aber irgendwie ist es dann Anfang 2009 doch wieder Indien geworden. Wer mein Reiseblog kennt weiß, wie toll das war, also kein Gemecker.

Aber zurück zu Las Vegas. Im Sommer hatten wir Besuch aus Utah und gemeinsam eine richtig tolle Zeit. Sehr US-typisch folgte natürlich gleich die Einladung, sie alle doch in Utah zu besuchen, doch unser Gesichtsausdruck muss widergespiegelt haben, dass der Mormonenstaat Utah nicht gerade das Top-Reiseziel für uns wäre. Flugs wurde Las Vegas als möglicher gemeinsamer Treffpunkt ausgemacht - "das ist nicht weit von uns, gerade mal 4-5 Autostunden".

Tja, unsere finanzielle Situation ist gerade nicht so großartig, dass wir mal eben einen entspannten Urlaub aus dem Ärmel schütteln könnten, und als mir der Bezahlsender sky eine Mail schickte mit der Anfrage, an einer Umfrage zum Thema Kabelkanäle teilzunehmen (es ging um die Vergabe des Mira Awards) - im Gegenzug sollte unter allen Teilnehmern eine Reise nach Las Vegas verlost werden.

Kurze Zeit später gings ab zum Sport und ich weiß noch genau, wie ich aus der Hoftür heraustrat und zu Alex sagte: "Mach Dir mal keine Sorgen wegen Las Vegas, das gewinn ich uns einfach ;)"

Ich denke, ich muss hier gar keine künstliche Spannung aufbauen, jeder Leser wird längst 2 und 2 zusammengezählt haben und daher kann ich verkünden:

Unser Flug nach Las Vegas wird von British Airways gesponsort, und die 6 Übernachtungen im Planet Hollywood Sheraton Resort inkl. einiger anderer "Leckerlis" (Gutscheine für dies und das und eine "Peepshow" *hihi*) kommen vom Las Vegas Touri Büro.

*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*freu*

Jetzt werden natürlich alle freien Augenblicke die Onlineauftritte von Las Vegas durchgelesen, Insidertipps recherchiert, und natürlich die Autovermietungen nach den besten Angeboten durchgesehen, denn wenn ein Autofreak wie Alex schon mal nach Amerika kommt, will er da auch Autofahren - und ich muss gestehen, dass mich das auch ein klein wenig reizt.

Sobald wir ins gesteigerte Reisefieber verfallen, werde ich natürlich im Reiseblog darüber berichten. Wer sagt denn, dass ich nur über Indien berichten muss? ;)

Ach ja - wenn jemand meiner Leser DEN ultimativen Las Vegas-Tipp hat wäre ich sehr dankbar für einen Kommentar unter diesem Posting!

Freitag, November 13, 2009

TV-Sender-Tipp: ZDF_neo

Eher unbemerkt hat der "Rentnersender" ZDF einen seiner Zusatzkanäle, den ZDF Dokukanal in den jungen, hippen, dynamischen Sender "ZDF_neo" umbenannt.
Zielgruppe sind jedoch keine Teenies, sondern die Entscheidungsträger zwischen 25 und 45 (Übertreibung von mir).
Ich habe mir das Programmschema mal angesehen, und bin positiv überrascht von der Vielfalt. Es gibt gute ZDF-Sendungen wie z.B. Terra X zu einer vernünftigen Uhrzeit, man sendet britische und nordeuropäische Krimis und Dokus wie "Wir Deutschen". Ach ja, nicht zu vergessen: 30 Rock! Diese Serie über das alltägliche Geschehen einer Sendung, die Saturday Night Live unglaublich ähnlich ist ;) habe ich letztens zufällig bei einem anderen digitalen Kabelsender entdeckt und freue mich, bei ZDF_neo ganz von vorn beginnen zu können.
Zusätzlich werden Highlights gezeigt wie das Robbie Williams-Konzert oder am Sonntag die Fantastischen Vier.
Ab Sonntag geht dann auch mein absoluter Lieblingsmoderator "Knacki" Deuser (ihr erinnert euch evtl. noch an Nightwash beim WDR?) mit seinem "ComedyLab" auf Sendung. Beim ZDF heißt es: "Am Sonntag, 15. November, 20.15 Uhr, lädt Comedian Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser erstmalig in sein "real existierendes Comedy-Laboratorium" ein. Darin will er mit allem experimentieren, was Comedy zu bieten hat: Stand Up, Improvisation, Talk, Sketche, durchgeknallte Puppen und mehr. "

Also ich freu mich drauf.

Donnerstag, November 12, 2009

Mal was erfreuliches - das 2nd mediterranean cooking event

Habe im Netz etwas witziges gefunden, da werde ich doch mal teilnehmen:

2nd cooking event mediterranean food - SPAIN - tobias cooks! -  10.11.2009-10.12.2009

Watch out next week!

Argh! hoch2

Wie schon berichtet, bin ich aktiver Verkehrsteilnehmer, ob nun als Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer.

Gestern musste ich wie so oft über Stadtautobahn und B76 nach Preetz. Den Ärger an der Kreuzung in der Eckernförderstrasse hatte ich zügig hinter mich gebracht (wider Erwarten war ich auch nicht die Einzige, welche die zweite Spur nutzte) und ab gings auf die Stadtautobahn. Es war gegen 17:30 Uhr, mein Sportkurs sollte um 18:30 Uhr beginnen, normale Fahrzeit ca. 25-30 min.
Zwischen der Abfahrt Kronshagen-Süd und der Zufahrt zur Autobahn begann der Verkehr plötzlich zu stocken. Jetzt noch? Das ist eigentlich eher im Berufsverkehr ab 16 bis ca. 17 Uhr so, aber noch um viertel vor sechs?
Im Schleichtempo von höchstens 25-30 km/h bewegten wir uns in zwei langen Schlangen die Strasse entlang, während die neue durchgezogene Spur zwischen Abfahrt und Autobahnzufahrt fleißig genutzt wurde. Die Glücklichen! :-)
Währenddessen gab mir der Verkehrsfunk von RSH durch, dass es einen Unfall gegeben hätte, genau auf meiner Strasse, kurz vorm Barkauer Kreisel. 10 Autos hätten sich ineinander geschoben, der Rückstau sei immens. Aha. ABER: Der Radiomoderator sprach von "der B76 in Richtung Eckernförde". ?!?! Ich war doch auf dem Weg in Richung Preetz, was denn nu? Brauchten die für die Aufräumarbeiten beide Seiten? Hatte sich der Radiosprecher vertan? Auf der Gegenspur tröpfelte nur wenig Verkehr.

Als wir um viertel nach sechs die Friesenbrücke passierten, sah man schon von Weitem die Leuchten der Abschleppunternehmen. Auf der Gegenfahrbahn. Auch die Polizeiwagen aller Größe standen auf der Gegenfahrbahn. Aber kaum befand ich mich auf der Mitte der Brücke passierte es: Die Strasse war wieder frei!

Ich hab mich glaube ich schon sehr sehr lange nicht mehr so geärgert wie gestern abend, denn ich habe knapp 30 min. benötigt für eine Strecke, die ich sonst in ca. 5 min. bewältige. Und warum? Wegen G A F F E R N !!!!!!!!!

Ganz ehrlich: Wenn die auf dem Weg nach Hause sind, nix besserers zu tun haben als sich das alles anzugucken damit sie nachher "Mutti" oder "Vaddi" am klassischen Abendbrottisch etwas zu erzählen haben, ist das nicht mein Problem. Ich musste zur Arbeit. Pünktlich!

Man könnte meinen, dass die meisten der Autofahrer froh wären, dass es jetzt zügig voran geht. Aber nicht bei meinem Glück. Wer die Strecke kennt weiß, dass ab Raisdorf Reuterkoppel die Strasse von 2 Spuren pro Richtung auf eine Spur heruntergekürzt wird. Damit es da keine Unfälle o.ä. gibt und weil auch Autos von links und rechts auf die Bundesstrasse fahren können, wird man am Ende der beiden Spuren erst auf 80, dann auf 60 km/h heruntergebremst. Direkt nach der Kreuzung jedoch kommt ein "60 aufgehoben" - Schild. Dann ist die B76 wieder eine Bundesstrasse und man kann regulär mit 100 Sachen entlang. Aber nicht gestern abend. Irgendein Spezi hat entweder das Schild nicht gesehen oder nebenbei ne SMS getippt oder seinem Lieblingssender gelauscht - whatever, auf jeden Fall bin ich ab dieser Stelle bis Preetz mit gemütlichen 60 km/h die Strasse entlang getuckert.

Danke, ich war bedient. Jetzt bitte keine Abhandlung darüber, wie wenig Unterschied es macht, ob man diese "paar Kilometer" mit 60 oder mit 100 km/h fährt. Bei mir zählte tatsächlich jede Minute und ich kam auch auf den letzten Drücker in meinem Sportkurs an. Meinem Arbeitgeber ist doch völlig wurscht, warum ich zu spät gekommen wäre, ich wäre Schuld gewesen und fertig. Vielen Dank, ihr unfähigen Strassenverkehrsteilnehmer.

Argh! (= Ärger auf andere Autofahrer deluxe)

Ich fahre mehrmals die Woche über die Kieler Stadtautobahn und die B76 nach Preetz. Ich arbeite da, ich sportle da, ich besuche meine Eltern. Zwei von drei Gründen verlangen eine gewisse Pünktlichkeit, daher bin ich darauf angewiesen, dass sich die anderen Verkehrsteilnehmer genauso wie ich an die klassischen Verkehrsregeln halten.

Das ist jedoch eher eine Hoffnung denn eine Tatsache.
Beginnen wir doch direkt in Kiel. Um auf die Stadtautobahn zu kommen habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder direkt in der Eckernförder Str. oder ich folge dem Westring und fahre im Kronshagener Weg ab.
Praktischerweise sind gerade an den neuralgischen Stellen BEIDER Strecken Baustellen. Weil die Kreuzung Westring/Eckernförder Str. seit Monaten geteert/gefedert/bepflanzt/massiert wird, habe ich da nur eine Fahrspur und damit einen Rückstau fast bis nach Hause. Lohnt also nicht.

Ich fahre daher lieber die Gutenbergstrasse entlang und biege zweispurig nach rechts ab. Dort bleiben zwei Fahrspuren bis direkt vor der Abfahrt, dann ist eine gesperrt.
Was macht man nach Strassenverkehrsordnung? Genau, man biegt zweispurig ab, fährt bis zum Hindernis vor und fädelt sich dann nach dem Reißverschlußverfahren ein. Locker, flockig, zügig. Haha.

Leider hat der durchschnittliche Nutzer dieser Strecke den Eindruck, wir würden uns an einer britischen Bushaltestelle befinden, und reiht sich seeeehr früh links ein. Auch wenn derjenige eigentlich auf der rechten Spur abgebogen ist, geht er/sie (z.B. ein silberner 5er BMW mit einem Aufkleber "Schwentinental") mitten auf der Strasse voll in die Eisen und setzt den Blinker. Mein freundliches Aufblinken kommentiert er mit erhobenen Händen, und erst meine Fingergeste für zwei Fahrspuren und das Hupen von Hinten bringen ihn dazu, auf der rechten Spur weiterzufahren. Anstatt jedoch entspannt bis vorn vor zu fahren und sich einufädeln wenn jemand eine Lücke lässt (in 80% der Fälle passiert das auch) drängelt er sich einige Autos vor dem Hindernis plötzlich brutal in die linke Spur hinein. WTF?
Ich fahre vor, an ihm vorbei und zwei Autos vor ihm werde ich ganz normal hineingelassen. Praktisch wie aus dem Lehrbuch.

Leider verstehen nicht alle Nutzer der Strasse dieses Prinzip (im vorherigen Absatz fehlen ja 20%), daher bin ich oft die erste, die an der Schlange vorbei bis zum Hindernis vorfährt, erst dann folgen mir andere Wagen. Wichtig ist also der "Leitwolf", und das gilt nicht nur für meine Spur, sondern auch für die andere - denn wenn einer sich dem Reißverschlußverfahren sperrt, kann man mit Sicherheit davon ausgehen, dass mindestens die nächsten drei Wagen ebenfalls keine Lücke lassen.
Dass sie damit gegen geltendes Verkehrsrecht verstoßen ist eine Sache, aber wie stellen die sich dass denn praktisch vor? Sollen wir uns alle hinten anstellen und damit die Kreuzung Gutenbergstrasse/Eckerförde für den Verkehr verstopfen, die ganz friedlich 2x rechts abbiegen wollen um in Richtung Norden zu fahren? Oder uns mitten auf die Kreuzung stellen, damit auch die Menschen, die chillig in Richtung Eichhof wollen gefälligst unser Leid der weggefallenen Spur mit uns teilen?
Und das alles nur, damit es streng nach der Reihe geht?

Mann mann mann - wenn ich mich im Supermarkt an eine Kasse anstelle, weiß ich doch auch nicht, ob ich die erwischt habe, wo gerade der Azubi eingearbeitet wird oder Mutti sich sämtliches Kleingeld von der Kassierin aus der Geldbörse zählen lässt. Wenn ich die falsche Spur gewählt habe oder meinen Mit-Verkehrsteilnehmern nicht traue, dass sie mich vorn nicht hineinlassen dann hab ich einfach Pech gehabt.

Das ist allerdings nur der "alltägliche Spaß". Gestern abend kam ja noch ein klassischer Sonderfall hinzu. Aber das ist eine andere Geschichte und soll in einem anderen Blogpost erzählt werden.

Donnerstag, November 05, 2009

... und wieder ein dummer Anruf!

Ich habe ja inzwischen so meine Erfahrungen mit automatischen Anrufen.
Am 20.06.2006 passierte mir dies hier und am 28.06.2009 fiel ich nicht auf dies hier herein.

Heute morgen war es dann mal wieder soweit: Ich schnappte mein Telefon, weil mich um 6:26 Uhr die Nummer 042189676571 angerufen hatte. 0421 - das ist doch irgendwo hier oben im Norden? Ist irgendein Freund irgendwo liegengeblieben? Was ist los?
Also habe ich natürlich fix und noch im Halbschlaf zurückgerufen. Ich DEPP!

Es folgte eine automatische Bandansage, die ich nur halb mitbekam, irgendwas mit "sie haben sich erfolgreich für das Gewinnspiel registriert" und "sie haben die Chance auf Gewinne wie zum Beispiel Betrag X" ... ??? .. ich hab noch mittendrin aufgelegt.

Also flugs im Netz die Nummer recherchiert, darin habe ich ja inzwischen Erfahrung. Und siehe da: Ich stieß auf einen Artikel in einem Forum.

So wie es aussieht, hat die Firma Worldwide Venture Ltd da ihre Finger drin, die hatten schon diese 0137-Nrn. benutzt und mich daher wahrscheinlich schon im System. Wie es aussieht, hätte ich mir die Bandansage bis zum Ende anhören müssen und wäre dann aufgefordert worden, ein 0900-Nr. anzurufen um mich für o.g. Gewinnspiel anzumelden - natürlich mit erheblichen Kosten verbunden.

Solltet ihr aufgrund eines solchen Anrufes auf meinem Blog gelandet sein: Meldet euch schnell bei der Bundesnetzagentur: rufnummernmissbrauch(at)bnetza.de

Allerdings verstehe ich nicht, warum solchen Betrügern immer wieder Rufnummern im Deutschen Festnetz verkauft werden?!

*grummel*
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken