Dienstag, Februar 24, 2009

Küchenteufel bäckt: Apfel-Haferflocken-Kekse

Was ist der Unterschied zwischen Keksen und Plätzchen? Plätzchen gibts zu Weihnachten, aber Kekse kann man das ganze Jahr hindurch futtern :-)
Und da sich gerade ganz zaghaft der Frühling ankündigt, passen da doch ein paar fruchtige Kekse perfekt dazu. Hier auch gleich frühlingsfarbig angerichtet ;-)

Zutaten:

230g Mehl
160g Haferflocken
1 Prise Salz
1 TL Backpulver

100g weiche Butter
100g brauner Zucker

1 TL Vanillezucker
1 TL Zimt
3 EL Milch
200g kleingewürfelte Äpfel

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und sehr klein würfeln, den Backofen auf 180°C vorheizen.
Butter und Zucker schaumig rühren, dann Vanillezucker, Zimt und Milch dazugeben. Wer mag, peppt noch mit 1-2 EL Apfelmus auf.
In einer seperaten Schüssel Mehl, Haferflocken, Salz und Backpulver mischen und zusammen mit den kleingewürfelten Äpfeln zur obigen Mischung dazugeben. Mit Knethaken zu einer Masse verrühren.
Rosinenliebhaber können nun noch ca. 60g Rosinen untermischen.

Von der Teigmasse mit einem ca. walnussgroße Stücke abstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem Löffel ein wenig plattdrücken. Die Menge reicht für zwei Bleche.

Nun ca. 15 - 20 min. backen - die Zeit variiert je nach Backofen, nach 15 min. nachschauen, ob die Kekse einen leicht bräunlichen Rand bekommen.

Viel Spaß beim backen!

Der Frühling kommt!

Ich bin ganz sicher!
1. Wenn man sich im Haus in die Sonne legt wirds ganz schön warm.
2. Meine Augen jucken und meine Nase läuft (tippe auf Birkenpollen).
3. siehe Bild!



Hab mich gerade zum Kater in die Sonne gelegt (er presst die Pfoten gegen meine), ist das klasse warm! Und die Luft riecht nach Frühling!

Montag, Februar 02, 2009

Tag des Popcorns - verpasst! :-(

Ich bin ein Popcorn-Junkie. Aufgepoppter Mais, lecker karamelisiert, evtl. eine leichte Schärfe dran - yammi!

Deswegen ärgere ich mich auch sehr, dass ich den amerikanischen "National Popcorn Day" verpasst habe. Wobei die Amis selbst nicht so genau wissen, wann der eigentlich ist:

"National Popcorn Day is celebrated at the end of January, although its exact date is a matter of debate. Various sources report it as January 19; others claim it takes place on whatever day the Super Bowl falls on."

Nun, ich will die Nähe zum Tag nutzen, euch die besten Popcornquellen zu verraten.

Im Supermarkt: Auf jeden Fall das "Unser Norden" - Popcorn von Sky. 100g im wiederverwendbaren Plastikbecher für unter 1 Euro, lecker karamelig und obwohl eingeschweißt immer lecker!

Im Kino: In Kiel ist mein derzeitiges Lieblingspopcorn das aus dem Kino "Neue Brücke". Frisch, süß, noch leicht warm, kein Vergleich zum Cinemaxx, wo das Popcorn manchmal wie vom Vortag schmeckt.
Man hat mir jedoch berichtet, dass das Kino im Metro da durchaus mithalten kann - ich werde diesen Artikel beizeiten aktualisieren, wenn ich es mal dorthin schaffe.

Selbstgemacht: Wir haben zwar ein "Popcorn-Ufo" mit Heizplatte und rotierenden Metallärmchen, dass auch zum karamelisieren geeignet ist, aber die Sauerei, den Kram danach wieder sauber zu machen, lässt mich regelmäßig davon zurückschrecken, das Gerät aus dem Schrank zu holen. Und sooo lecker ist das Popcorn daraus auch nicht ...

Stattdessen kann ich euch dieses "Perfektes Popcorn(süß)" Rezept von Chefkoch.de ans Herz legen, saulecker, und den hart gewordenen Zucker kann man ja mit heißem Wasser aufkochen, um ihn zu lösen. Bild-für-Bild-Anleitung folgt demnächst an dieser Stelle!

Ach ja: Das aller-aller-aller-beste Popcorn gibts übrigens in den indischen Kinos und Popcornständen, entweder sehr süß oder sehr käsig oder richtig schön scharf ... und wer sich nicht entscheiden kann, nimmt einfach eine mixed-Tüte *gg*

Hier wir mit Popcorn in Indien. Augenmerk bitte auf das Popcorn richten ;-)
Ich bin mir gerade sehr sicher, dass es ein Fehler war, nach jahrelang zugegangenen Einladungsmails doch nachgegeben zu haben - ich habe mir einen Facebookaccount zugelegt.

Okay, größtenteils habe ich die Infos, die ich damals von Orkut (wo meine ganzen Inder und Esten und Amis hockten) nach StudiVZ (wo sich die Deutschen herumtrieben) geschoben habe nun einfach nach Facebook (wo sie irgendwie alle sind) weitergeschoben, aber dieses Facebook ist einfach mehr Orkut als StudiVZ und wirkt daher schwer süchtigmachend. Wie gut, dass ich derzeit nach spätestens einer halben Stunde vor dem Rechner eine Pause brauche (Grippe-Nachwirkung).

Eigentlich ist das hier ein reiner "ich habs mir ja gesagt" - Eintrag, falls ich wirklich verfalle. Ansonsten liegt hier noch das eine oder andere noch nicht gelesene Buch und ach ja, die Steuer .... ;-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken