Sonntag, April 30, 2006

Gesucht - Gefunden

Gefunden:

Von der u.g. Party in meinen Räumlichkeiten ist ein Gast noch nicht gegangen / abgeholt worden:
Regenschirm, dunkelblau, Knirps-Art, Aufdruck: "Rossmann Ideenwelt".
Kann hier besichtigt und ggf. abgeholt werden.

Gesucht:

Diverse DVDs und CDs. Besonders schmerzlich wird vermisst:
DVD - "Ernst sein ist alles", "Batman&Robin" (fehlen im Schuber), "Men at work" etc.
CD : Dieter Nuhr "www.nuhr.de" mit Originalautogramm und Widmung "für Daniela"

Ist teilweise schon ein wenig länger her.
Bitte nicht verschämt zurückhalten oder zur Not einfach unter der Tür durchschieben.

Küchenteufel wagt sich: Motivtorte? Ich?


1 Abend, 3 Parties.
Überlebt.
Verlustmeldungen: 1 Backblech (wird noch von der Spongebob-Torte bewohnt), 1 Pizzabröchtenbehältnisdeckel bei Mike & Krissy, 1 Pizzabrötchenbehältnisdeckel und 1 leckere Kuchenrestebehältnisdeckel bei Steffi und Sara.

Highlight:
Die Spongebob-Torte. Hat mich und Alex viel Liebe, viel Mühe, viel Marzipan, viel Lebensmittelfarbe gekostet. Aber es hat sich gelohnt!
Für alle diejenigen, die aufgrund der Google-Suche bei mir landen, hier auch mal das Rezept.
Aber wie jede gute Köchin habe ich natürlich ein wenig abgewandelt, und habe die "weiße Schokolade-Sahne" gegen Vanillepudding ausgetauscht, und das "weißgefärbte Marzipan" gegen weiße Kuvertüre.
Aber allen - viel Spass beim nachbacken und ich würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen Kommentar dazu hier lesen könnte!

Montag, April 24, 2006

DVD-Update

Zum Geburtstag hatten viele Leute die klasse Idee, mich mit DVDs oder Geld für neue DVDs zu beschenken, und ich habe mir mal wieder die Mühe gemacht, meine elektronische DVD-Liste zu aktualisieren.
Hier gibts die neueste Version, wer zu faul zum suchen ist, dies sind die "Neuzugänge":

  • die komplette Bud Spencer & Terence Hill - Box
  • Friends Staffel 10
  • Team America World Police
  • Ein Herz und eine Krone
  • Garfield - Der Film
  • The Breakfast Club
  • Madagascar
  • Batman begins
  • Mr. Smith geht nach Washington
  • Matrix Reloaded
  • Oceans Twelve
und diverse TV-Zeitschriften-DVDs, die ich immer zu faul war einzugeben, aber wohl nicht extra aufzählen muss.

Sonntag, April 23, 2006

Feiern bis um fünf ...

Das hat doch mal Spass gemacht. Ca. 25-30 Leute haben meine 38,99 qm bevölkert, der Frauenanteil stieg nur langsam, dafür sank der Bierspiegel unaufhörlich und um kurz nach Mitternacht streuten die in der winzigen Küche feiernden Gäste das Gerücht, das Bier sei alle. Wer sich todesmutig doch selbst hineinquetschte, wurde mit einem doch noch reichlich vorhandenen Bier aus dem vollen Kühlschrank belohnt.
Aber es half nichts, irgendwann musste der alkoholtrinkwillige Partygast sich dem Bartisch nähern, und so sieht die Bilanz des Abends so aus, dass nicht nur 4,5 Kisten Bier, sondern auch 3 Flaschen Vodka, 3 Flaschen Wein, 1 Flasche Whisky, 1 Flasche Baileys, je eine halbe Flasche Wodka-Feige, Batida deCoco sowie Absinth die durstigen Kehlen herunterliefen.
Es fanden sich wildfremde Menschen zusammen, um festzustellen, auf welchen Wegen der jeweils andere mich, die Gastgeberin kennengelernt hatte und selbst über das eigene Alter, entweder unter oder über dreißig Jahre zu sinnieren. Irgendwo gab es sogar physikalische Diskussionen. Steffi verteilte Einladungen zu ihrer Bad-Taste-Party und teilte uns gleich den Stand der Vorbereitungen mit, Sven und Vossi fanden sich als Brüder im Geiste sofort zu einer WoW-Diskussion, die mehrere Stunden anhalten sollte. Dort befand sich auch eins der von Alex als "Bermuda-Dreieck für Bier" bezeichneten Flaschengräber. Das andere wurde in der Ecke der "fremden"Jungs lokalisiert, die irgendjemand mitgebracht hatte, und die - da nach eigenen Aussagen zu schüchtern - sich selbst genug waren. Henning thronte in der Mitte des Raumes und war nicht zu übersehen, Dirk hatte den verantwortungsvollen Job des Bier-in-den-Kühlschrank-Nachfüllers, und wurde klasse ergänzt durch den staatlich anerkannten Bierflaschenöffner Jan. Ein Dreamteam!
Alex gab sich jedem neuen Besucher mit der Frage "Willst du ein Bier?" als Gastgeber zu erkennen und schlief irgendwann nach eins zu Amüsement aller Anwesenden auf der Couch ein, angeblich hat er aber alles um ihn herum mitbekommen. Soso.
Es wurde gespannt mitgefiebert und mitgelitten, dass Kathi sich auf den ÖPNV verlassen musste, um von HH nach Kiel zu kommen, und natürlich damit verlassen war. Christine undLeijf liessen bei Paaren und vor allem bei nahezu allen Singles Neidgefühle aufkommen, so harmonisch und süß waren die beiden zusammen. Dieter konnte sich jedoch mit Mike in eine neue Saufkumpelei finden.
Germo und die Ballantines-Flasche führten ebenfalls ein sehr harmonisches Gespräch, und der Platz neben ihm war auch ständig mit anderen Menschen besetzt. Je nach Standort der Gäste vor den Bücher- oder DVD-Regalen wurde ich mit DVD- oder Buchausleihwünschen belagert, ich hoffe mal, dass die auch alle wieder den Weg zurückfinden.
Krenzi war trotz meiner immer kleiner werdenden Augen nicht davon abzubringen, ca. jede halbe Stunde lauthals zu fordern, dass die gesellige Party umgewandelt werden sollte in ein Auditorium für MST3000 in englisch. Keine Chance, Christoph!
Der eine Flo hatte nur ein kurzes Gastspiel, wird aber durch seine Butler-Qualitäten länger im Gedächtnis bleiben, da Sara alle Willenskraft aufbieten musste, sich von den lecker servierten Wodka-Feige-Gläschen fernzuhalten.
Den größten Auftritt hatte auf jeden Fall Janina (21), die mir sehr laut erklärte, WIE geschockt sie doch war, als sie mein Alter gehört hatte, also dass ich so 3-4 Jahre älter sei als sie, dass hatte sie schon vermutet, aber SO alt? Immer schön, wenn man nicht nur das Messer in die Brust bekommt, sondern das Messer auch noch in der Wunde gedreht wird ;-)
Vossis Vortrag, dass mein Gesicht einfach so schön faltenfrei wäre, dass ich ohne Probleme auch weiterhin als 24 durchgehen würde, während er schon vor seinem Dreißigsten umsonst zur Ü30-Party gehen konnte, hat mich ansatzweise wieder versöhnt.
Rundherum eine gelungene Party, ich danke allen Gästen und vor allem Malte und Manja für die Aufräumhilfe.

Ich kann nur davon abraten, Sekt mit auf eine Party zu bringen. Alle anderen geschenkten Alkoholika wurden geleert, nur mein Sektflaschenvorrat steigt unaufhörlich. Vielleicht sollte ich demnächst mal einen Sektempfang geben, z.B. zur Kieler Woche.
Oder ein Sektfrühstück, um danach dann gemeinsam runter zum feiern in die Stadt zu gehen.
Der eine oder andere kann sich vielleicht noch an die beiden Brunch-Treffen in meiner ersten WG im Kronshagener Weg erinnern, das könnte man wieder aufleben lassen.

Freitag, April 21, 2006

Kieler Woche - Vorahnung

Es wird gut. Auf jeden Fall.
Zwar kommen erst noch Geburtstagsfeier, die legendäre Tanz in den Mai-Party in Curau und diverse andere lustige Veranstaltungen, aber eigentlich ist das doch alles nur Training für eins - die Kieler Woche.
Und wir wissen eins sicher - nie trifft man soviele nette und nicht so nette Menschen, nie hat man alle leckeren Sachen probiert und nie alle guten Konzerte gehört. Panik. Stress. Blöd.

Ergo: Ab jetzt wird sich entspannt und ich werde mich einfach nur treiben lassen, was passieren soll, passiert.
Ich freu mich schon.
Wie schade, dass ich schon ein Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder habe ... Das hier ist perfekt für deutsche WM-Fans.

Mittwoch, April 19, 2006

Geburtstagsfeierei und kein Ende in Sicht

Was für ein schöner Abend!
Chris, Anette, Stephan, Steffi, Henning, Sara und Lars waren bei mir in der angeblich so schweren Minute, die mich gnadenlos ins Erwachsenenalter brachte.
Steffi hat uns mit einem Obstmix mit Cabanossi-Würstchen überrascht ("man ist ja auch Honigmelone mit Parmaschinken!"), Sara uns mit Tigermilch abgefüllt und alle haben sich durch meine selbstgebackenen, allerdings salzarmen Bagels gequält. Torte und Kuchen gabs auch reichlich und Anette hat dann nach Mitternacht die Reste aus den Sektgläsern getrunken.
Dazu ein wenig Kleinkunst per DVD von Volker Pispers, tolle Geschenke, die ich mir auch gewünscht habe und ab Mitternacht durchgehend SMS mit netten Grüßen und / oder Beileidsbezeugungen.
Wie von mir gewünscht (gefordert) schien ab morgens um halb acht die Sonne in die Wohnung, die von drei gut gelaunten Mädels im heillosen Chaos hinterlassen wurde.
Den Abwasch hab ich dann doch noch geschafft, bevor ich das große Essen für meine Familie gezaubert habe.
Endlich mal bin ich nicht zu meinem Geburtstag zu meinen Eltern gefahren, sondern sie zu mir, und hatten gleich Brüderchen plus Freundin im Schlepptau. Gewohnt souverän wurden alle mit indischem Huhn abgefüttert, und nun lasse ich einen sehr sehr schönen Tag Revue passieren.
Freitag kommt dann auch schon Alex und am Samstag die Party, auf die sich alle SMS-Gratulanten den eigenen Worten nach schon sehr freuen. Ich mich auch :-)

DSL

Bin wieder online. So richtig, ohne Stecker in der Telefonbuchse und dauernd auf die Uhr gucken, während sich die Seiten quälend langsam aufbauen. Das kann man gar nicht genug zu schätzen wissen ;-)

Dienstag, April 18, 2006

Morgen Kinder wirds was geben ....

Ich freu mich! Schon monatelang werde ich damit genervt "na, wann kommt denn die große Drei?" und ich kann jetzt sagen - in ein paar Stunden!
Nachher kommen ein paar Freunde und halten mir um Mitternacht die Hand, ich serviere Kuchen und freue mich auf einen schönen Tag mit hoffentlich viel Sonnenschein. Ich liiieebe Geburtstage! Vor allem meinen eigenen.
Und am Samstag kommen hoffentlich ganz viele liebe Menschen, um mit mir zu feiern.
Aber jetzt wird weiter gebacken. Ab morgen mehr an dieser Stelle, da wieder - DSL! Welch ein Geschenk für einen Internet-Junkie.

Donnerstag, April 06, 2006

Back home


Wieder zu Hause!
Mit einem Tag Verspätung habe ich es wieder zurück nach Kiel geschafft - und die Stadt empfing mich mit Regen :-/
Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, wieder in meiner kleinen Wohnung zu stehen, und damit ich nicht vereinsame, habe ich mir für heute abend gleich ein paar Freunde eingeladen. Die nächsten 3 Tage wird dann noch konzentriert durchgearbeitet und dann sollte ich mich hoffentlich dran gewöhnt haben, wieder allein zu schlafen ...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Rezept ausdrucken